Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
BMW kollidiert mit VW

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 21. April BMW kollidiert mit VW

Am Donnerstagnachmittag kam es in Mittenwalde zu einem Auffahrunfall. Ein BMW-Fahrer kollidierte mit seinem Wagen mit einem VW, nachdem dessen Fahrer eine Vollbremsung einlegen musste. Grund dafür war ein Krankenwagen, der trotz roter Ampel über die betroffene Kreuzung fuhr. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Voriger Artikel
Motorradfahrer und Sozius bei Sturz verletzt
Nächster Artikel
Jugendlicher kracht frontal gegen Baum



Quelle: dpa

Mittenwalde: Unfall auf Kreuzung.  

Ein BMW-Fahrer fuhr am Mittwoch gegen 16.30 Uhr an der Kreuzung der Mittenwalder Gewerbestraße zur L30 mit seinem Wagen auf einen VW Golf auf. Beide Autofahrer waren bei grüner Ampel in den Kreuzungsbereich eingefahren, als der VW-Fahrer aufgrund eines Rettungswagens, der mit hoher Geschwindigkeit trotz roter Ampel die Kreuzung überfuhr, eine Vollbremsung einlegen musste. In der Folge kam es zum Unfall, bei dem ein Schaden von 4000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen zum genauen Unfallhergang übernommen, wobei insbesondere die Frage zu klären ist, ob bei dem Rettungswagen Blaulicht und Sirene eingeschaltet waren.

+++

Königs Wusterhausen: Sparschwein-Diebstahl scheitert

Mitarbeiter eines Elektronik-Geschäftes an der Königs Wusterhausener Bahnhofstraße riefen am Mittwoch gegen 12.30 Uhr die Polizei, da sie kurz zuvor einen Diebstahl verhindert hatten. Ein Mann hatte versucht, ein mit einer Kette gesichertes Sparschwein mit Bargeld zu entwenden, was jedoch misslang. Bei seiner Flucht in Richtung Bahnhof war der Unbekannte gestürzt und hatte sich vermutlich Gesichtsverletzungen zugezogen. Der Täter wurde wie folgt beschrieben: 35 bis 40 Jahre alt, rötliches Haar, bekleidet mit einem schwarzen Mantel, blauen Jeans und einem beigefarbenen Hut. Bei der Tat hatte der Mann zudem einen großen Rucksack bei sich. Die Polizei fragt in diesem Zusammenhang: Wem ist am Mittwoch eine Person aufgefallen, auf die die Beschreibung passt? Wer kann Hinweise zur Identität oder zum derzeitigen Aufenthaltsort des Täters geben? Wem wurden ähnliche Diebstähle oder deren Versuche in den letzten Tagen bekannt? Hinweise nehmen die Polizeiinspektion Dahme-Spreewald unter Tel. 03375/2700 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Hinweise können auch unter www.internetwache.brandenburg.de abgegeben werden.

+++

Mittenwalde: Lkw schiebt zwei Autos aufeinander

Ein Lkw-Fahrer fuhr am Mittwochmittag in Mittenwalde mit seinem Fahrzeug so heftig auf einen BMW auf, dass er diesen auf einen Ford schob. Der Unfall ereignete sich in der Einmündung zu einem Supermarkt-Parkplatz an der L30. Der 47-jährige Fahrer des gerammten BMW erlitt dabei Verletzungen, die im Krankenhaus versorgt werden mussten. Bei einem geschätzten Schaden von mehr als 3000 Euro musste der Lkw abgeschleppt werden.

+++

Groß Köris: Zusammenstoß beim Rangieren

Vor der Apotheke an der Schützenstraße in Groß Köris kam es am Mittwoch gegen 17.15 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Beim Rangieren hatte ein Renault-Fahrer mit seinem Wagen einen stehenden Seat gerammt. Verletzt wurde niemand, es entstand ein Schaden von 4000 Euro.

++

Königs Wusterhausen: Zwei Autofahrer verletzt

Der Fahrer eines VW-Kleinwagens wollte am Donnerstag gegen 7.45 Uhr auf Höhe der Kirche an der Deutsch Wusterhausener Chausseestraße nach links abbiegen. Dabei bemerkte er nicht, dass er zur gleichen Zeit von einem Peugeot überholt wurde. Bei der nachfolgenden Kollision erlitt der 24-jährige Peugeot-Fahrer Verletzungen durch die Auslösung der Airbags, die er ambulant beim Hausarzt versorgen lassen wollte. Bei dem 63-jährigen VW-Fahrer erwiesen sich die Verletzungen als schwerer, so dass er zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Bei einem Gesamtsachschaden von geschätzten 10 000 Euro mussten beide Autos abgeschleppt werden.

+++

Eichwalde: Supermarkt-Scheiben zerkratzt

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag fünf Schaufensterscheiben eines Supermarktes an der Schmöckwitzer Straße in Eichwalde zerkratzt. Einer ersten Schätzung nach entstand ein Schaden von 2000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
91d523b6-bef9-11e6-993e-ca28977abb01
Weihnachtsmarkt in Neuruppin

Altes Handwerk, Stände mit Weihnachtsgeschenken für seine Lieben, Flammkuchen und Bratäpfel – vier Tage lang ist auf dem Neuen Markt in Neuruppin Weihnachtsmarkt. Hauptattraktion ist ein großes Pfefferkuchenhaus, das die Kinder mit selbst verzierten Honigkuchenplatten gestalten können.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?