Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Bagger kippt um – Arbeiter stirbt bei Unglück

Unfall auf Ringbahn-Baustelle Bagger kippt um – Arbeiter stirbt bei Unglück

Seit Ende August ist der S-Bahn-Verkehr zwischen Gesundbrunnen und Westend in Berlin gesperrt. Dort finden Erneuerungsarbeiten statt. Nun hat es auf der Baustelle einen tragischen Unfall gegeben. Ein Mann ist dabei ums Leben gekommen.

Voriger Artikel
Elstal: Berliner rastet in Karls Erlebnisdorf aus
Nächster Artikel
In mehrere Autos eingebrochen


Quelle: dpa-Zentralbild

Berlin. Bei einem Unfall mit einem Baufahrzeug auf einer Baustelle der Deutschen Bahn ist ein Mann in Berlin ums Leben gekommen. Der Unfall ereignete sich am Sonntag kurz vor 13 Uhr nahe des S-Bahnhofs Wedding, wie die Polizei mitteilte. Nach Informationen der Bahn kippte der Bagger samt eines Schuttcontainers um.

Ein Arbeiter, der auf der S-Bahntrasse der Ringbahn beschäftigt war, wurde zwischen dem Container und einer Stützwand eingeklemmt. Er starb noch am Unglücksort. Der Baggerführer blieb unverletzt.

Bei dem Unfallort handelt es sich um die Ringbahn-Baustelle. Der S-Bahn-Verkehr zwischen Gesundbrunnen und Westend ist seit dem 26. August wegen Erneuerungsarbeiten gesperrt.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
b523c3b6-6fa9-11e7-b097-27ceed585f17
Festival der Musik- und Kunstschulen

Am Wochenende fand in Luckenwalde (Teltow-Fläming) das 12. Sound-City-Festival statt. Auf neun Bühnen präsentierten sich die Musik- und Kunstschulen des Landes Brandenburg. An den drei Tagen kamen insgesamt 35 000 Besucher nach Luckenwalde.

Ist es gut für Pritzwalk, dass sich im Rathaus eine Veränderung anbahnt?