Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Bahngelände wird zur Hanfplantage

Berlin-Blankenburg Bahngelände wird zur Hanfplantage

Bei Mäharbeiten auf dem Gelände der Deutschen Bahn in Berlin-Blankenburg machen die Bahn-Mitarbeiter einen schrägen Fund: Vor ihnen liegt eine kleine, gut gepflegte Hanfplantage. Abgemäht wurden die Pflanzen nicht, sondern sie wurden von der Bundespolizei einkassiert.

Voriger Artikel
Neuruppin: Vom Fahrrad in den Operationssaal
Nächster Artikel
Bikerclub-Präsident stirbt bei Unfall auf A10

Hanfpflanzen

Quelle: dpa

Berlin. Am Donnerstagnachmittag entdeckten Bahnmitarbeiter auf einem Gelände der Deutschen Bahn in Berlin-Blankenburg eine Hanfplantage. Die Bundespolizei stellte dabei 24 Hanfpflanzen und diverse Gartengeräte sicher.

Die kleine Hanfplantage wurde gegen 15:40 Uhr bei Mäharbeiten entdeckt. Die 24 Pflanzen standen auf einer Fläche von etwa fünf mal zehn Meter und waren bis zu 180 cm groß.

Nach dem ungewöhnlichen Fund kontaktierten die Bahnmitarbeiter die Bundespolizei. Eine Streife stellte die Hanfpflanzen sowie diverse Gartengeräte nach Rücksprache mit dem Landeskriminalamt Berlin sicher.

Es wurd ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelschutzgesetz eingeleitet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
f7232d28-84d1-11e7-8f02-dd180ddead23
Bootskorso in Kyritz: Von oben, unten und innen feucht

Mit einem Bootskorso auf dem Untersee wurden am Freitagabend die 65. Kyritzer Regattatage eröffnet. Trotz strömendem Regen beteiligten sich 40 Boote. Einige hundert Zuschauer harrten unter Regenschirmen und Kapuzen tapfer aus.

Soll der Hundeleinenzwang ausgeweitet werden?