Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Baustellendieb ermittelt

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 15. Juli Baustellendieb ermittelt

Nach einem Diebstahl von einer Baustelle in Gantikow ist am Donnerstag noch im Laufe des Tages ein 29-jähriger Kyritzer als Tatverdächtiger ermittelt worden. Polizisten durchsuchten dessen Wohnung. Im Fahrzeug des Mannes fanden sie einen Großteil des Diebesgutes. Der Täter hatte offenbar auch schon die entwendeten Kabel bei einem Schrottplatz abgegeben.

Voriger Artikel
Nonne wollte KZ-Gedenkstätte bestehlen
Nächster Artikel
Schule in Burg wegen Gas-Geruch evakuiert


Quelle: dpa

Neuruppin: Schnapsdieb ohne Führerschein.  

Zwei Moldawier haben Donnerstagmittag in einem Getränkemarkt in der Neuruppiner Junkerstraße zwei Flaschen Schnaps und zwei Getränkedosen im Wert von zirka 100 Euro gestohlen. Dabei wurden sie von einem Ladendetektiv beobachtet und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Die Beamten stellten zunächst die Identität der beiden 29 und 38 Jahre alten Männer aus Berlin fest, die offenbar mit einem Pkw VW zum Markt gefahren waren, obwohl der 29-jährige Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Seine moldawische Fahrerlaubnis hatte nach mehr als einem Jahr Aufenthalt in Deutschland keine Gültigkeit mehr. Da der 38-Jährige auch keinen Führerschein hatte, stellten die Beamten den Pkw-Schlüssel zur Gefahrenabwehr sicher. Das Diebesgut wurde an einen Mitarbeiter des Marktes zurückgegeben.

Neuruppin: 74-Jährige bei Unfall verletzt

Auf einem Parkplatz in der Neustädter Straße in Neuruppin wurde am Freitag gegen 10.30 Uhr eine 74-jährige Radfahrerin bei einem Unfall verletzt. Ein 18-jähriger Pkw-Fahrer war rückwärts aus einer Parklücke gefahren und übersah dabei offenbar die vorbeifahrende Frau. Sie musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Schaden wird auf zirka 500 Euro geschätzt.

Walsleben: Unfallfahrerin fährt einfach weiter

Zwei Radfahrerinnen sind bereits am 6. Juli im Walslebener Mühlenweg zusammengefahren. Die Polizei sucht jetzt eine der beiden, die nach dem Zusammenstoß einfach weitergefahren war. Die andere Radlerin, eine 55-Jährige, verletzte sich offenbar am Arm und an den Beinen. Sie hatte an der Kreuzung zum Stichweg beim Abbiegen die andere Radfahrerin nicht bemerkt. Diese war auf der linken Straßenseite unterwegs. Die Unbekannte gab an, keine Zeit zu haben und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Erst am Donnerstag dieser Woche gab die 55-Jährige den Unfall zu Protokoll.

Königsberg: Einbrecher durchwühlen Kellerräume

Unbekannte brachen in der Nacht zum Donnerstag mehrere Kellerräume eines Königsberger Mehrfamilienhauses auf. Ob etwas entwendet wurde, konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme nicht gesagt werden. Der bisher bekannte Sachschaden wird mit etwa 150 Euro beziffert.

Wittstock: Handyklau per Ablenkungsmasche

Drei Männer haben am Donnerstag gegen 16.45 Uhr den Imbissmitarbeiter am Stand in der Meyenburger Chaussee so sehr abgelenkt, dass dieser nicht merkte, wie die Drei sein Handy mitgehen ließen. Die drei Männer bestellten zunächst einen Döner. Kurz darauf entschieden sie sich um und wollten Cheeseburger. Dann entschieden sie sich noch einmal um und bestellten Hähnchenschnitzel. Als sich der 19-Jährige Mitarbeiter wieder zu den Männern umsah, waren es nur noch zwei. Als auch diese gingen, stellte er fest, dass sein Smartphone, welches auf dem Verkaufstresen gelegen hatte, weg war. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Linumer Bruch: Ersatzrad gestohlen

Bei der Abfahrtkontrolle eines Sattelzugfahrers am Donnerstagmorgen auf der Rast- und Tankanlage Linumer Bruch der A 24 stellte der Fahrer fest, dass Unbekannte über Nacht ein Ersatzrad aus der Halterung gestohlen haben. Zur Höhe des Schadens liegen bisher keine Angaben vor.

Fehrbellin: Transporterfahrer unter Drogen und mit Waffe

Bei einer Verkehrskontrolle in der Nacht zum Freitag wurde der 34-jähriger Fahrer eines Mercedes-Benz-Transporters in der Dorfstraße in Deutschhof positiv auf Amphetamine getestet. Zudem hatte der 34-Jährige ein Butterflymesser dabei. Dem Mann wurde in der Polizeiinspektion Neuruppin Blut entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Wittstock: 1,89 Promille intus

Ein betrunkener 33-jähriger Radfahrer ist am Donnerstagabend gegen 22.20 Uhr in der Meyenburger Chaussee in Wittstock vom Rad geholt worden. Beim Atemtest kam er auf 1,89 Promille. Im Wittstocker Krankenhaus wurde ihm eine Blut entnommen.

Kyritz: Außenspiegel beschädigt

Ein VW Polo und ein Honda sind am Donnerstag gegen 14.20 Uhr in der Lindenstraße in Holzhausen mit den Spiegeln aneinandergeraten. Beide Fahrzeugführer fuhren offenbar nicht möglichst weit rechts, so dass bei der Begegnung an den Fahrzeugen die Außenspiegel auf der jeweiligen Fahrerseite beschädigt wurden. Schaden: etwa 250 Euro.

Bückwitz: Zusammenstoß mit Fuchs

Der 28-jährige Fahrer eines PKW Skoda ist am Freitag gegen 2.05 Uhr auf der B 5 zwischen Bückwitz und Segeletz mit einem Fuchs zusammengestoßen. Am Auto entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro. Das Tier verendete.

 

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d6e26bdc-b989-11e6-9964-b73bb7b57694
Weihnachtsmarkt in Krangen

Die Markthändler kamen in historischen Gewändern, es gab alte Handwerkskunst zu sehen, Musik zu hören und eine große Auswahl kleiner Geschenke für seine Lieben zum Fest. In der Kirche und um die Kirche in Krangen bei Neuruppin gab es am Adventswochenende den zweiten Weihnachtsmarkt.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?