Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Berauschter Rollerfahrer aus Verkehr gezogen

Polizeibericht vom 13. April für Potsdam Berauschter Rollerfahrer aus Verkehr gezogen

Es war nicht der Rausch der Geschwindigkeit, der die Sinne eines 21-jährigen Potsdamers umnebelte: Der junge Rollerfahrer geriet in Babelsberg in eine Verkehrskontrolle und konnte den Verdacht nicht entkräften, dass er sein Zweirad unter Drogeneinfluss gelenkt hatte. Nun droht ihm dreierlei Ärger...

Voriger Artikel
Lkw-Reifen fängt auf Autobahn Feuer
Nächster Artikel
Schwerer Auffahrunfall auf der A 10


Quelle: dpa

Babelsberg. Polizisten haben am Dienstagnachmittag einen berauschten Rollerfahrer aus dem Verkehr gezogen. Der 21-Jährige fuhr mit seinem Zweirad in der Babelsberger Gartenstraße, als er von den Beamten kontrolliert wurde. Die Polizisten stellten fest, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Sie untersagten die Weiterfahrt; es wurde eine Blutentnahme angeordnet. Der Verkehrssünder muss nun mit einem Fahrverbot, einem Bußgeld von 500 Euro und einem Strafverfahren rechnen.

Mehrere Fahrzeuge aufgebrochen

In der Nacht zu Mittwoch sind in Groß Glienicke gleich drei Fahrzeuge aufgebrochen worden. Im Laufe des Mittwochvormittags meldeten sich die Besitzer bei der Polizei. Unbekannte Täter hatten die Seitenscheiben der drei Fahrzeuge eingeschlagen und entweder das Navigationssystem oder den Airbag gestohlen. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme wurden tatrelevante Spuren gesichert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?