Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
S-Bahn schleift Mann mit – tödlich verletzt!

Schwerer Unfall in Berlin S-Bahn schleift Mann mit – tödlich verletzt!

Ein 57 Jahre alter Reisender ist am Mittwoch von einer S-Bahn tödlich verletzt worden. Er hatte noch versucht, den Zug zu bekommen, doch die Türen waren bereits verschlossen. Dann rutschte der Mann mit seinem Bein zwischen Bahn und Bahnsteigkante. Rettungskräfte konnten nichts mehr für ihn tun.

Voriger Artikel
Fünf Autos in Unfall verwickelt
Nächster Artikel
Traktor und Schulbus streifen sich

Tragischer S-Bahn-Unfall in Berlin.
 

Quelle: dpa

Berlin.  Ein Reisender aus Bosnien-Herzegowina ist am Mittwoch am S-Bahnhof Westkreuz von einer Bahn tödlich verletzt worden.

Kurz nach Mitternacht am Mittwochmorgen wollte er noch schnell in die S-Bahn der Linie S 46 steigen. Doch die Bahn hatte die Türen bereits verschlossen und fuhr zur Abfahrt an. Dann passierte das schreckliche Unglück: Der Mann geriet, als die Bahn zur Fahrt ansetzte, mit seinem Fuß versehentlich zwischen Bahnsteigkante und der Bahn. Der Zug riss den Reisenden mit. Er kam erst einige Meter weiter auf dem Bahnsteig zum Liegen.

Für den 57-Jährigen kam jede Hilfe zu spät: Er erlag kurze Zeit später seinen schweren Verletzungen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?