Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Überfall-Opfer holt sich Teil der Beute zurück

Berlin Überfall-Opfer holt sich Teil der Beute zurück

Es klingt nach einem Krimi: Zwei Angestellte werden in einem Berliner Geschäft überfallen und mit Reizgas, Schlagstöcken und Messern verletzt. Trotz Stichwunde am Oberkörper nimmt einer der beiden, ein 33-Jähriger, die Verfolgung der Räuber auf – mit Erfolg.

Voriger Artikel
Unbekannter schießt auf Kita
Nächster Artikel
Einbrecher rasen mit Autos in Getränkemärkte

Die Unbekannten nahmen die Tageseinnahmen mit.

Quelle: dpa

Berlin. Zwei Unbekannte haben ein Geschäft in Oberschöneweide überfallen und dabei zwei Angestellte verletzt. Die Täter hätten die 33 und 48 Jahre alten Männer am Freitagabend mit Reizgas, Schlagstöcken und Messern attackiert und zur Herausgabe der Tageseinnahmen gezwungen, teilte die Polizei am Samstag mit. Der 33-Jährige erlitt eine Stichwunde am Oberkörper, nahm aber trotzdem die Verfolgung der Räuber auf.

In einer Sackgasse, in der die Tatverdächtigen ihr Fluchtfahrzeug geparkt hatten, stellte sie der Mann. Er bekam einen Teil der Beute zurück, bevor die Männer mit dem bereitgestellten Auto entkamen. Wie genau der Angestellte sie zur Rückgabe der Beute bewegte, war am Samstagmorgen noch unklar. Der Mann wurde zur ambulanten Behandlung seiner Stichverletzung in ein Krankenhaus gebracht, sein Kollege erlitt bei dem Überfall eine Reizung der Atemwege, die nicht behandelt werden musste. Die Polizei fahndet nach den Tätern.

Von MAZonline/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
4ffeaba6-fd1f-11e6-aea3-43bdfc9b54d9
Special Guest

Bundespräsident Joachim Gauck hat sich kurz vor Ende seiner Amtszeit am Montag im neuen Potsdamer Museum Barberini umgesehen. Hasso Plattner empfing ihn persönlich.

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?