Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Besonders dreister Autodieb

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 22. April Besonders dreister Autodieb

Ein Mann gab am Donnerstagmittag auf einem Firmengelände im Wildauer Gewerbepark vor, einen VW-Transporter kaufen zu wollen. Nachdem ihm eine Probefahrt auf dem Gelände gestattet wurde, gab er Gas und stahl den Wagen. Von Mann und Transporter fehlt bisher jede Spur.

Voriger Artikel
Obdachloser verteidigt sein Revier
Nächster Artikel
EC-Kartendieb räumt das Konto ab



Quelle: dpa

Wildau: VW-Transporter gestohlen.  

Mit einem besonders dreisten Autodieb bekam es eine Firma im Wildauer Gewerbepark am Donnerstag gegen 13 Uhr zu tun. Ein Mann hatte Interesse am Kauf eines neuwertigen VW-Transporters vom Typ T6 bekundet, woraufhin ihm eine Probefahrt auf dem Grundstück der Firma gestattet wurde. Einmal gestartet, gab der Kunde Gas und fuhr mit dem nicht zugelassenen weißen Kastenwagen davon. Die Polizei fahndet nach dem Mann und nach dem Auto aus der 2015er Baureihe.

+++

Königs Wusterhausen: Betrunkener Radfahrer verursacht Unfall

Am Donnerstagabend gegen 19.45 Uhr kollidierte ein Fahrradfahrer in der Königs Wusterhause-ner Scheederstraße mit einem BMW-Geländewagen. Zeugen hatten den Eindruck, dass der Radler unter erheblichem Alkoholeinfluss stand und alarmierten die Polizei. Im Zuge der ersten Ermittlungen konnte der 47-jährige Radfahrer, der zunächst vom Unfallort geflohen war, identifiziert und angetroffen werden. Da er einen Atemalkoholtest verweigerte, musste er die Beamten zur Entnahme zweier Blutproben zur Polizeiinspektion begleiten.

+++

Zeuthen: Enkeltrick gescheitert

Bei einer Zeuthener Seniorin rief am Donnerstagnachmittag ein vermeintlicher Neffe an und gab vor, dringend Unterstützung beim Kauf einer Eigentumswohnung zu benötigen. Entgegen sonstiger Bargeldforderungen beim sogenannten Enkeltrick war der Täter darauf aus, die Frau zur Hinterlegung von Schmuck als Sicherheit für einen Kredit zu bewegen. Die Angerufene reagierte prompt und beendete nicht nur das Gespräch, sondern erstattete darüber hinaus Anzeige bei der Polizei.

+++

Zeuthen: Harley-Fahrer bei Sturz verletzt

Der Fahrer einer Harley-Davidson stürzte am Freitag gegen 7.45 Uhr auf dem Kopfsteinpflaster in der Zeuthener Flämingstraße. Der Mann wurde dabei verletzt und musste von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht werden. Informationen zur Schadenshöhe gibt es noch nicht.

+++

Schönefeld: Auto kollidiert mit Motorrad

Am frühen Freitagmorgen kollidierte in der Hans-Grade-Allee in Schönefeld ein Pkw-Fahrer mit seinem Wagen mit einem Motorrad. Unfallursache war ein Fehler beim Abbiegen. Der Motorradfahrer erlitt bei dem Unfall leichte Schürfwunden und lehnte eine ärztliche Behandlung ab. Seine Maschine indes war nicht mehr fahrbereit. Der Schaden beläuft sich auf 4000 Euro.

+++

Waltersdorf: Drei Paar Kinderschuhe gestohlen

Insgesamt drei Paar Kinderschuhe im Wert von etwa 115 Euro wurden am Donnerstagnachmittag gegen 14.30 Uhr aus einem Schuhgeschäft Am Rondell in Waltersdorf entwendet. Die 30-jährige Diebin muss nun mit einer Strafanzeige wegen Diebstahls rechnen, die Schuhe wurden sichergestellt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
5460125c-bac6-11e6-993e-ca28977abb01
10.Adventsgala der Chöre

Mit einem stimmungsvollen Programm sangen sich am Zweiten Advent der Neuruppiner A-cappella-Chor, der Kammerchor der Evangelischen Schule, die Ruppiner Kantorei, der Möhringchor und der Märkische Jugendchor in die Herzen der 500 Zuhörer in der Kulturkirche.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?