Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Betrugsanzeige: Angezahlter PC kommt nicht

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 8. November Betrugsanzeige: Angezahlter PC kommt nicht

Im Internet bestellte sich ein 23-jähriger Neuruppiner am 1. November einen Computer (Prozessor) und ging mit 240 Euro in Vorkasse. Die Ware ist aber noch immer nicht geliefert worden. Folge: Strafanzeige wegen Betruges gegen den Verkäufer.

Voriger Artikel
Unbekannter schlägt Frau an ihrem Auto
Nächster Artikel
Zwölfjährige bei Unfall verletzt


Quelle: dpa

Ostprignitz-Ruppin.  

Kyritz: 17-jährigen Motorradfahrer übersehen

Ein 31-jähriger VW-Fahrer auf der Berliner Straße in Kyritz übersah Montag um 18.10 Uhr beim Auffahren auf die B 5 einen 17-jährigen Motorradfahrer. Der Biker stürzte und wurde verletzt. Er musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Gesamtschaden: 7000 Euro.

Rheinsberg: Gewalt in der Schule

Eine Mutter erstattete im Rheinsberger Polizeirevier Anzeige, weil ihr 14-jähriger Sohn offenbar bereits am Freitagmorgen von drei ihm bekannten 15- bis 16-jährigen Schülern vor dem Unterricht beleidigt und geschubst wurde. Auch nach dem Unterricht sollen die Drei den 14-Jährigen an der Bushaltestelle zu Boden geschubst und dann getreten haben.

Neustadt: Fenster aufgehebelt

Unbekannte hebelten am Wochenende das Fenster einer Praxis auf dem Kyritzer Kirchplatz auf und durchsuchten die Behandlungsräume. Aus einer Kasse wurde Geld entwendet. Schaden: zirka 200 Euro.

Neuruppin: Scheibe eingeschlagen

Unbekannte schlugen am Wochenende die Scheibe eines Lebensmittelgeschäftes in der Neuruppiner Feldmannstraße ein. Konserven und Fleisch wurden gestohlen. Schaden: etwa 100 Euro.

Neuruppin: Falscher Zehner

Am Montag um 10.20 Uhr wollte ein 29-Jähriger Geld in seiner Bank in Neuruppin einzahlen. Ein Zehn-Euro-Schein war offenbar gefälscht. Eine Anzeige wurde aufgenommen und der falsche Zehner sichergestellt.

Neuruppin: Im Schlaf gestört

Ein 33-jähriger Mann übernachtete mit seiner Frau in einem Wohnanhänger auf dem Rastplatz Linumer-Bruch. Gegen 0.50 Uhr wurde er durch das Öffnen seiner Zentralverriegelung geweckt. Er stieg sofort aus und sah, wie zwei Männer durch Schlossstechen seinen VW T4 öffneten. Als die Unbekannten den 34-Jährigen bemerkten, flüchteten sie. Schaden: zirka 100 Euro. Die Kripo bittet Zeugen, die etwas beobachtet haben, sich in der Polizeiinspektion Ostprignitz-Ruppin zu melden, 03391/35 40.

Fehrbellin: 25 Störe gestohlen

Unbekannte Täter klauten Sonntagnacht etwa 25 Störe aus einem Aufzuchtbecken der Zuchtanlage am Amtmann-Kanal. Sachschaden: mehrere Tausend Euro.

Neuruppin: Brieftasche weg

Beim Martinimarkt wurde einem 34-Jährigen Samstagabend offenbar die Brieftasche aus der Jackentasche gestohlen. Er erstattete Montag Anzeige bei der Polizei und gab an, dass er die Börse mit Dokumenten, Bankkarten und Geld gegen 23 Uhr nicht mehr in der Innentasche der Jacke hatte. Sachschaden: zirka 200 Euro.

Neuruppin: Börse aus dem Korb genommen

Aus dem Fahrradkorb wurde Sonntag gegen 20.30 Uhr in Neuruppin eine schwarze Geldbörse entwendet. Die 54-jährige Besitzerin gab an, das Rad kurz im Hausflur in der Junckerstraße unbeaufsichtigt gelassen zu haben, um die Kellertür zu öffnen. Den Diebstahl zeigte sie Montagmorgen an. Sachschaden: etwa 200 Euro.

Schönberg: Mülltonne gestohlen

Ein 57-Jähriger hatte vom 2. bis 3.November seine 240-Liter-Mülltonne zur Leerung vor das Grundstück in der Werbellinsee-Siedlung in Schönberg gestellt. Unbekannte haben diese dann offenbar entwendet.

Wittstock: Geld abgehoben

In einem Supermarkt in der Röbeler Straße wurde Montagvormittag einer 58-Jährigen die Geldbörse aus der Handtasche gestohlen. Trotz Sperrung der darin enthaltenen Bankkarte konnte der oder die Unbekannte Geld vom Konto der Frau abheben. Insgesamt entstand etwa 2000 Euro Sachschaden.

Rheinsberg: Anhänger ohne Kennzeichen

Polizisten kontrollierten Montag gegen 14.30 Uhr in Luhme einen Lada mit Anhänger. Der Anhänger ohne Kennzeichen ist nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen. Der 50-jährige Fahrer durfte die Fahrt nicht fortsetzen. Wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz wird ermittelt.

Neuruppin: Unfallflucht am Krankenhaus

Auf einem Parkplatz am Neuruppiner Krankenhaus wurde Montag zwischen 5 und 13.30 Uhr ein Seat beschädigt. Offenbar ist ein bislang unbekanntes Fahrzeug mit dem Seat kollidiert. Sachschaden: 3500 Euro. Die Kripo ermittelt wegen Unfallflucht.

Neuruppin: 25-Jährige nach Unfallflucht gestellt

Beim Ausparken in der Neuruppiner Junckerstraße streifte ein Pkw Nissan Montag gegen 14.15 Uhr einen parkenden BMW und entfernte sich unerlaubt. Ein Zeuge hatte sich jedoch das Kennzeichen notiert und dem Fahrzeughalter übergeben. Polizisten suchten die Wohnung der Fahrzeughalterin auf, konnten dort jedoch niemanden erreichen. Gegen 22 Uhr wurde der Nissan im Stadtgebiet festgestellt. Unfallspuren von der Kollision mit dem Pkw BMW waren am Fahrzeug zu erkennen. Als die 25-jährige Halterin hinzukam, gab sie nach Belehrung gegenüber den Beamten an, dass sie den Zusammenstoß am Nachmittag nicht bemerkt hätte. Insgesamt entstand etwa 200 Euro Sachschaden.

Neuruppin: VW gestreift

Beim rückwärts Einparken in der Neuruppiner Präsidentenstraße wurde Montagnachmittag eine 40-jährige VW-Fahrerin von einem weißen Land Rover überholt. Der 48-jährige Fahrer scherte offenbar zu früh wieder ein, so dass der Land Rover mit dem VW kollidierte. Der Fahrer flüchtete, konnte jedoch ermittelt werden. Es entstand etwa 1000 Euro Sachschaden.

Kyritz: Vorfahrt nicht beachtet

Beim Ausfahren von einem Parkplatz in der Straße der Jugend in Kyritz beachtete eine 65-jährige Seat-Fahrerin Montagvormittag offenbar nicht den fließenden Verkehr. Das Fahrzeug kollidierte mit einem vorbeifahrenden Mazda. Schaden: zirka 1500 Euro. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit.

Neustadt: Zusammenstoß im Kreisverkehr

Eine 55-Jährige fuhr mit ihrem Seat Montagvormittag gegen 9.30 Uhr im Kreisverkehr zwischen Neustadt und Kampehl gegen einen VW, der sich bereits im Kreisel war. Es entstand 4000 Euro Sachschaden.

Wittstock: Aufgefahren

In der Wittstocker Poststraße bemerkte Dienstag um 9.20 Uhr eine VW-Fahrerin zu spät, dass ein Opel-Fahrer verkehrsbedingt bremsen musste. Beim Zusammenstoß der Autos entstand etwa 300 Euro Sachschaden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
b64c6f70-b8b8-11e6-9964-b73bb7b57694
Kreisreform: Die neuen Kreise in Brandenburg

Dem Land Brandenburg steht eine Kreisgebietsreform bevor. Künftig soll es nur noch neun Landkreise geben und Potsdam als einzige kreisfreie Stadt. Dies sind die neuen Landkreise.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?