Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Betrunken auf vier Rädern

Polizeibericht vom 21. Januar Betrunken auf vier Rädern

Eine 52-Jährige saß am Mittwochnachmittag mit 2,6 Promille Alkohol am Steuer ihres Fords. Die Frau ist gegen 14.10 Uhr in der Pritzwalker Beethovenstraße von Polizisten aus dem Verkehr gezogen worden. Sie musste ihren Führerschein und auch die Autoschlüssel abgegeben.

Voriger Artikel
Elfjähriger in Brieselang angefahren
Nächster Artikel
Karnzow: Fahrerflucht nach Unfall


Quelle: dpa

Prignitz.  

Pritzwalk: Mit 2,6 Promille am Steuer

Eine 52-Jährige saß am Mittwochnachmittag mit 2,6 Promille Alkohol am Steuer ihres Fords. Die Frau ist gegen 14.10 Uhr in der Pritzwalker Beethovenstraße von Polizisten aus dem Verkehr gezogen worden. Eine Blutprobenentnahme wurde von einem Richter angeordnet und erfolgte im Krankenhaus Perleberg. Führerschein und Fahrzeugschlüssel sind der Frau sofort abgenommen worden.

Kuhblank: Verkehrszeichen beschmiert

Sieben Verkehrszeichen sind offenbar in der Nacht zu Donnerstag an der L 11 zwischen Kuhblank und dem Forsthaus Jackel von Unbekannten mit roter Farbe beschmiert worden. Es wurde eine Strafanzeige erstattet. Die Beseitigung wurde veranlasst.

Dannenwalde: Reh mit Schuss von Qualen erlöst

Ein Fiat-Kleintransporter prallte Mittwochmorgen auf der K 7009 zwischen Dannenwalde und der B 103 mit einem Reh zusammen. Das Tier wurde verletzt und musste mit einem Schuss aus der Dienstwaffe eines Polizisten von seinen Qualen erlöst werden. Der Kleintransporter hatte nur leichte Kratzer.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
0b6fac86-2c47-11e7-b203-d7224497f556
Werders Blütenball 2017

Starpower und eine bildhübsche neue Blütenkönigin in Werders Jubiläumsjahr: Rund 400 Gäste feierten zusammen mit der Stadt den diesjährigen Baumblütenball auf der Bismarckhöhe und die Inthronisierung von Christin Schiffner.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?