Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Schneefall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Betrunken gegen Baum geprallt

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 29. Mai Betrunken gegen Baum geprallt

+++ Münchehofe: Ford-Fahrerin mit 2,6 Promille +++ Zernsdorf: Motorradfahrer gerammt +++ Wildau: Unfall im Parkhaus +++ Mittenwalde: 150 Quadratmeter Ödland brennen +++ Königs Wusterhausen: Brand vor ASB-Heim +++ Lübben: Auto stößt mit 13-Jähriger Radlerin zusammen +++

Voriger Artikel
Diebe stehlen teure Trecker
Nächster Artikel
Schleudertrauma und Totalschaden



Quelle: dpa

Münchehofe: Ford-Fahrerin mit 2,6 Promille.  

Auf der Landstraße zwischen Münchehofe und Groß Eichholz prallte eine 29-Jährige Ford-Fahrerin am Donnerstag gegen 15.30 Uhr mit ihrem Wagen gegen einen Baum. Die Kollision war so heftig, dass durch die Feuerwehr auslaufendes Motorenöl auf der Fahrbahn gebunden werden musste. Die Fahrerin wurde verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Während des Rettungseinsatzes bemerkten die Einsatzkräfte Alkoholgeruch bei der Frau. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,6 Promille. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobe veranlasst. Der Unfallwagen musste abgeschleppt werden.

+++

Zernsdorf: Motorradfahrer gerammt

Eine Golf-Fahrerin kollidierte am Donnerstag gegen 12.30 Uhr mit ihrem Wagen an der Zernsdorfer Schleuse mit einem Motorradfahrer. Dieser stürzte infolge des Unfalls und erlitt Verletzungen. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus. Zudem entstand ein Schaden von 4000 Euro.

+++

Wildau: Unfall im Parkhaus

An der Einfahrt zum Parkhaus des A10-Centers an der Chausseestraße in Wildau stieß am Donnerstagnachmittag ein Renault-Fahrer beim Rückwärtsfahren mit seinem Wagen gegen einen VW Touran. Verletzt wurde niemand, an den Autos entstand ein Schaden von insgesamt 2500 Euro.

+++

Mittenwalde: 150 Quadratmeter Ödland brennen

Rund 150 Quadratmeter Ödland standen am Donnerstag um kurz nach 14 Uhr nahe der Straße Am Waldschlösschen in Mittenwalde in Flammen. Das Feuer drohte, auf ein benachbartes Waldstück überzugreifen. Nach wenigen Minuten konnte der Brand gelöscht werden, ohne dass es zu weiteren Gefährdungen gekommen war. Zur Höhe des Schadens liegt noch keine Information vor. Nach ersten Ermittlungen ist eine Straftat als Brandursache unwahrscheinlich.

+++

Königs Wusterhausen: Brand vor ASB-Heim

In der Nacht zu Freitag um kurz nach 2 Uhr wurde Polizei und Feuerwehr ein Brand vor dem ASB-Heim in der Bettina-von-Arnim-Straße in Königs Wusterhausen gemeldet. Es standen ein Altkleidercontainer und ein Sessel vor dem Gebäude in Flammen. Beides konnte gelöscht werden, bevor Personen oder Gebäude in Gefahr gerieten. Zur Höhe entstandener Schäden gibt es bislang keine Informationen. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung.

+++

Lübben: Auto stößt mit 13-jähriger Radlerin zusammen

Auf der Wettiner Straße in Lübben ereignete sich am Freitagmorgen gegen 7.45 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein VW Polo war mit einem Kind auf einem Fahrrad zusammengestoßen. Bei dem leichten Anstoß wurde das 13-jährige Mädchen offenbar nicht verletzt und auch der Schaden an Auto und Fahrrad hielt sich in Grenzen. Dennoch wurden die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
2387e0b4-e182-11e6-bd08-f725da5d37fd
Besuch auf der Grünen Woche 2017

Für Politiker ist das einer der angenehmeren Termine – ein Rundgang über die Grüne Woche. Dort sind am Montag beim Brandenburgtag allerlei Spezialitäten vorgestellt und vor allem verkostet worden. Mit dabei: Ministerpräsident Woidke, der viel zu essen bekam. Zwischen Schnaps und Wurst ging es auch um ernste Themen.

Welcher Döner ist der leckerste der Stadt Oranienburg?