Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Schneefall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Betrunken und ohne Führerschein unterwegs

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 5. Juni Betrunken und ohne Führerschein unterwegs

+++ Zeesen: Unfall auf Supermarkt-Parkplatz +++ Wildau: Diebe mit Schlagring +++ Königs Wusterhausen: Zusammenstoß vor Kita +++ Wildau: Unfall wegen Unachtsamkeit +++ Mittenwalde: Vorfahrt missachtet +++ Eichwalde: Radfahrerin bei Unfall verletzt +++ Schönefeld: Fehler beim Spurwechsel +++

Voriger Artikel
Pfefferspray direkt ins Gesicht
Nächster Artikel
57-Jährige bei Mopedunfall schwer verletzt



Quelle: dpa

Zeesen: Unfall auf Supermarkt-Parkplatz .  

Auf dem Parkplatz eines Zeesener Supermarktes stieß eine Opel-Fahrerin am Donnerstag gegen 17 Uhr mit ihrem Wagen gegen einen Geländewagen und fuhr danach einfach weiter. Zeugen meldeten den Unfall der Polizei, die wiederum die Frau ermitteln konnte. In der Folge stellte sich heraus, dass die 31-Jährige nicht nur ohne Führerschein unterwegs war, sondern auch unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wer von 0,73 Promille.

+++


Wildau: Diebe mit Schlagring

Mitarbeiter eines Supermarktes an der Chausseestraße in Wildau riefen am Donnerstagnachmittag die Polizei, weil sie zwei Ladendiebe gestellt hatten. Der 18-jährige Mann und seine gleichaltrige Begleiterin waren beim Diebstahl von Spielzeug und Kosmetikartikeln beobachtet worden. Da sie bei sich jedoch nicht nur ein Jagdmesser, sondern auch einen nach dem Waffengesetz verbotenen Schlagring hatten, qualifizierte sich der Ladendiebstahl zu einem „besonders schweren Fall“ eines Diebstahls. Die entsprechenden Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

+++

Königs Wusterhausen: Zusammenstoß vor Kita

Auf dem Parkplatz einer Kindertagesstätte an der Rosa-Luxemburg-Straße in Königs Wusterhausen stieß am Donnerstag gegen 16.10 Uhr ein Mitsubishi-Fahrer mit seinem Wagen gegen einen Toyota. Verletzt wurde niemand, die Schäden an den beiden Fahrzeugen summieren sich auf 3000 Euro.

+++

Wildau: Unfall wegen Unachtsamkeit

Auf der Friedrich-Engels-Straße in Wildau stieß am Freitag gegen 9.30 Uhr ein Golf mit einem Opel zusammen. Ursache für den Unfall war vermutlich Unachtsamkeit. Ein Fahrer zog sich bei der Kollision leichte Verletzungen zu, die ambulant versorgt werden mussten. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von 5000 Euro.

+++

Mittenwalde: Vorfahrt missachtet

Auf Höhe des Scheunenviertels auf der B 246 in Mittenwalde kollidierten am Donnerstag gegen 16.15 Uhr ein Ford und ein Honda miteinander. Zu dem Zusammenstoß war es gekommen, weil einer der Fahrer die Vorfahrt missachtet hatte. Der Aufprall war so stark, dass an den Autos ein Schaden von 8500 Euro entstand.

+++

Eichwalde: Radfahrerin bei Unfall verletzt

Ein Ford-Fahrer, der am Freitagmorgen gegen 6.30 Uhr mit seinem Wagen in der Humboldtstraße in Eichwalde unterwegs war, kollidierte mit einer Radfahrerin. Diese wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden.

+++

Schönefeld: Fehler beim Spurwechsel

Ein Schaden von etwa 7000 Euro war des Resultat eines Verkehrsunfalles von Donnerstagmittag. Infolge eines Fehlers beim Fahrspurwechsel kollidierten gegen 12.15 Uhr ein polnischer Kleintransporter und ein Mercedes auf der A 10 am Schönefelder Kreuz. Es wurde niemand verletzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
2387e0b4-e182-11e6-bd08-f725da5d37fd
Besuch auf der Grünen Woche 2017

Für Politiker ist das einer der angenehmeren Termine – ein Rundgang über die Grüne Woche. Dort sind am Montag beim Brandenburgtag allerlei Spezialitäten vorgestellt und vor allem verkostet worden. Mit dabei: Ministerpräsident Woidke, der viel zu essen bekam. Zwischen Schnaps und Wurst ging es auch um ernste Themen.

Welcher Döner ist der leckerste der Stadt Oranienburg?