Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Betrunken und unter Drogen unterwegs

Havelland: Polizeibericht vom 5. Juni Betrunken und unter Drogen unterwegs

Am Wochenende kontrollierte die Polizei im Havelland wieder verstärkt Auto- und Radfahrer. Alkohol hinterm Steuer war dabei nicht das schlimmste Vergehen. Viele junge Fahrer waren vor allem unter Einfluss von Drogen unterwegs. Sie wurden positiv auf Cannabis und Amphetamin getestet.

Voriger Artikel
Pfosten auf Straße geworfen – zwei Verletzte
Nächster Artikel
Betrunkener Vater flüchtet mit Tochter im Auto

Am Wochenende führte die Polizei verstärkt Kontrollen durch.

Quelle: dpa

Havelland. Zahlreiche Kontrollen

Am Wochenende kontrollierte die Polizei im Havelland wieder verstärkt Auto- und Radfahrer. Alkohol hinterm Steuer war dabei nicht das schlimmste Vergehen. Viele junge Fahrer waren vor allem unter Einfluss von Drogen unterwegs. Sie wurden positiv auf Cannabis und Amphetamin getestet.

In Nauen kontrollierte die Polizei am Freitagabend einen 39-jährigen und einen 54 Jahre alten Autofahrer. Beide standen unter dem Einfluss von Amphetamin. Am Samstagabend war ein 28-jähriger Fahrzeugführer bekifft unterwegs. Er konnte außerdem keinen gültigen Führerschein vorweisen. Am selben Abend kontrollierten die Beamten einen 24-jährigen Autofahrer in der Mittelstraße. In seiner Atemluft nahmen die Beamten deutlich den Geruch von Alkohol wahr. Ein Test ergab einen Wert von 0,64 Promille. Einen Fahrradfahrer mit 1,74 Promille Atemalkohol hielt die Polizei in der Hamburger Straße an. Er musste sein Fahrrad schieben und eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

Einen betrunkenen 27-Jährigen erwischten die Beamten in der Falkenseer Freimuthstraße hinter dem Steuer seines Wagens. Er pustete 1,03 Promille.

Ein 25 Jahre alter Fahrer wurde am Freitagabend in der Rathenower Goethestraße kontrolliert. Er wurde positiv auf Amphetamin getestet, ebenso wie ein 28-jähriger Fahrer, den die Beamten in den frühen Samstagmorgenstunden aufhielten.Bei ihm und seinem 21-jährigen Beifahrer wurden zudem Drogen gefunden. Trauriger Spitzenreiter war jedoch ein 21 Jahre alter Kradfahrer, der am Samstagabend im Rathenower Falkenweg aufgehalten wurde. Er konnte weder einen Führerschein vorweisen, noch war sein Fahrzeug versichert. Außerdem wurde er positiv auf Cannabis und Amphetamin getestet.

Ketzin/Havel: Boot voller Wasser nach Motorklau

Der Besitzer eines Boots aus Ketzin/Havel musste am Freitagmittag feststellen, dass Unbekannte den Außenborder des Bootes, ein Stechpaddel und einen Bootshaken entwendet hatten. Das Boot kippte dadurch zur Seite und lief voll Wasser. Die Polizei ermittelt nun wegen besonders schweren Diebstahls.

 

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
fbf36a00-bc60-11e6-993e-ca28977abb01
Tanzspiel des Tanzteams „Kesse Sohle“ im Stadtklubhaus

Das Tanzteam „Kesse Sohle“ entführt seine Zuschauer in diesem Jahr in die Eiswelt der Schneekönigin. In zauberhaften, lustigen und zuweilen auch schaurigen Szenen wird erzählt, wie die kleine Gerda ihren Bruder Kai sucht, findet und mit Hilfe der tapferen Schneemänner rettet.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?