Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Betrunkene Autodiebe am Flughafen erwischt

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 29. Februar Betrunkene Autodiebe am Flughafen erwischt

Am Sonntagnachmittag nahm die Polizei am Flughafen Berlin-Schönefeld drei Männer fest, die einen Opel rauben wollten. Sie durchsuchten den Fahrer nach Autoschlüsseln und hielten die Beifahrerin fest. Zwei der Täter hatten Alkoholpegel von 2,0 und 2,3 Promille. Alle drei wurden festgenommen.

Voriger Artikel
Drei Bungalows in Birkenwerder geknackt
Nächster Artikel
Autodieb kann es einfach nicht lassen



Quelle: dpa

Schönefeld: Versuchter Autodiebstahl am Flughafen.  

Am Sonntagnachmittag gegen 13.30 Uhr versuchten drei Männer, auf dem Parkplatz vom Flughafen Berlin-Schönefeld einen Opel zu rauben. Die 35, 36 und 43 Jahre alten Täter überfielen den 27-jährigen Fahrer und die 47-jährige Beifahrerin, als diese gerade ausstiegen. Der Fahrer wurde zu Boden gedrückt und durchsucht, vermutlich suchten die Täter die Autoschlüssel. Die festgehaltene Beifahrerin konnte durch Hilferufe auf sich aufmerksam machen. Auf den Notruf einer Zeugin hin erschien ein Beamter der Bundespolizei, welcher die Täter festhielt, bis Verstärkung eingetroffen war. Ein Alkoholtest ergab bei zwei der aus Polen stammenden Täter Werte von 2,0 und 2,3 Promille. Alle drei wurden festgenommen und die Polizei leitete Ermittlungen ein. Die Geschädigten blieben körperlich unverletzt.

+++

Königs Wusterhausen: Mazda CX-5 gestohlen

In der Nacht zu Montag wurde Am Windmühlenberg in Königs Wusterhausen ein schwarzer Mazda CX-5 gestohlen. Die Polizei fahndet bereits nach dem Fahrzeug der 2015er Baureihe.

+++

Lübben: Auto kollidiert mit Fahrradfahrer

Auf einem Supermarktparkplatz an der Berliner Chaussee in Lübben stieß am Montagvormittag gegen 9 Uhr die Fahrerin eines Opels mit ihrem Wagen mit einem Fahrradfahrer zusammen. Rettungskräfte brachten den leichtverletzten 58-jährigen Radfahrer zur Untersuchung ins Krankenhaus. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

+++

Großziethen: Doppelter Einbruch in Mehrfamilienhaus

Unbekannte brachen in der Nacht von Samstag auf Sonntag in ein zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses am Kleistring in Großziethen ein. Durch die Einbrüche entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Was die Diebe erbeutet haben, ist unbekannt.

+++

Waltersdorf: Unbekannte dringen in Firmenkomplex ein

Am Sonntagmorgen gegen 1 Uhr verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Firmenkomplex in der Grünauer Straße in Waltersdorf. Durch den Einbruch entstand ein großer Schaden, zum Diebesgut ist noch nichts bekannt. Die Polizei ermittelt.

+++

Ziegenhals: Zusammenstoß auf der Wernsdorfer Straße

Wegen einer Unaufmerksamkeit beim Abbiegen stießen am Sonntagnachmittag ein Suzuki und ein Opel auf der Wernsdorfer Straße in Ziegenhals zusammen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, allerdings entstanden Schäden von rund 6000 Euro. Der Opel musste abgeschleppt werden.

+++

Schönefeld: Lkw stößt mit Mercedes zusammen

Ein Lkw-Fahrer stieß mit seinem Fahrzeug am Montagmorgen gegen 7.15 Uhr auf der Rudower Chaussee in Schönefeld gegen einen Mercedes. Dabei wurde niemand verletzt. Der entstandene Schaden wird auf 4100 Euro geschätzt.

Von Philip Ziche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
5460125c-bac6-11e6-993e-ca28977abb01
10.Adventsgala der Chöre

Mit einem stimmungsvollen Programm sangen sich am Zweiten Advent der Neuruppiner A-cappella-Chor, der Kammerchor der Evangelischen Schule, die Ruppiner Kantorei, der Möhringchor und der Märkische Jugendchor in die Herzen der 500 Zuhörer in der Kulturkirche.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?