Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Betrunkene Frau mit Sohn im Auto unterwegs

Berlin Betrunkene Frau mit Sohn im Auto unterwegs

Dieser Tag hat für eine 43-Jährige noch einige bösen Folgen. Sie ist mit 2,3 Promille von der Polizei auf der Berliner Stadtautobahn gestoppt worden. Damit nicht genug. Mit im Auto saß der Sohn der Frau. Zwischen Freitag und Montag hatte die Polizei in der Hauptstadt mehr als 4500 Autofahrer kontrolliert.

Voriger Artikel
Unbekannte beschädigen Geldautomat
Nächster Artikel
Jugendlicher sticht auf Bruder ein


Quelle: dpa

Berlin. Die Berliner Polizei hat am Karnevals-Wochenende in Berlin 45 betrunkene Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Ein Fall ist dabei deutlich herausgestochen.

Frau pustete 2,3 Promille – Sohn mit im Auto

Bereits am Freitag stoppte die Polizei auf der Stadtautobahn eine 43-jährige Autofahrerin. Sie viel auf, weil sie in Schlangenlinien unterwegs war. Als die Polizei die Frau anhielt und kontrollierte staunte die Beamten gleich zweimal nicht schlecht: Das erste Mal, als bei der Frau ein Wert von 2,3 Promille gemessen wurde. Und das zweite Mal als sie den 13-jährigen Sohn im Auto erspähten.

Der Frau wurde noch an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen. Außerdem musste sie auf die Polizeiwache, wo ihr Blut abgenommen wurde. Polizisten brachten den Sohn nach Hause.

Auf die Frau warten nun Strafverfahren und Idiotentest

Für die Frau wird der Abend einige Konsequenzen haben. Ihren Führerschein wird sie so schnell nicht wiedersehen, gegen sie wird nun ermittelt wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Dabei muss sie mit einer empfindlichen Geldstrafe rechnen. Außerdem wird sie den sogenannten Idiotentest machen und bestehen müssen, um ihren Führerschein wieder zu bekommen.

Polizei hat am Wochenende 4500 Autofahrer kontrolliert

Insgesamt kontrollierte die Polizei zwischen Freitag und Montag mehr als 4500 Autofahrer. Rund zehn Prozent von ihnen waren an- oder betrunken. Bei 15 wurde ein Wert von mehr als 1,1 Promille festgestellt. Diese 15 müssen mit einem Strafverfahren rechnen. Neben betrunkenen Autofahrern hatte die Polizei auch mit berauschten zu tun. Hier wurden 45 Anzeigen geschrieben. Außerdem waren 33 ohne Führerschein unterwegs.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d6e26bdc-b989-11e6-9964-b73bb7b57694
Weihnachtsmarkt in Krangen

Die Markthändler kamen in historischen Gewändern, es gab alte Handwerkskunst zu sehen, Musik zu hören und eine große Auswahl kleiner Geschenke für seine Lieben zum Fest. In der Kirche und um die Kirche in Krangen bei Neuruppin gab es am Adventswochenende den zweiten Weihnachtsmarkt.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?