Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Betrunkener Mofafahrer

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 27. August 2015 Betrunkener Mofafahrer

In Blankenfelde-Mahlow ist ein Mofafahrer mit 1,52 Promille Alkohol im Blut gestoppt worden. Er war einer Streifenwagenbesatzung aufgefallen, weil er auf der Berliner Allee Schlangenlinien fuhr. Der Mann musste zur Blutprobe.

Voriger Artikel
Autodiebe mit Hubschrauber verfolgt
Nächster Artikel
Woidkes Bürgerbüro in Spremberg attackiert


Quelle: dpa

Wünsdorf: Mofafahrer mit 1,52 Promille unterwegs.  

Polizeibeamten haben am Mittwochabend in Wünsdorf einen betrunkenen Mofafahrer aus dem Verkehr gezogen. Der Mann fuhr Schlangenlinien und machte so die Beamten auf sich aufmerksam, die auf Streife in der Berliner Allee unterwegs waren. Bei der Kontrolle haben sie dann erheblichen Alkoholgeruch bemerkt. Der Fahrer pustete dann 1,52 Promille. Die Polizisten ordneten eine Blutprobe an und fertigten eine Anzeige.

+++

Jühnsdorf: Lkw ausgeräumt

Unbekannte Täter haben zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen einen in Jühnsdorf abgestellten Lkw ausgeräumt. Sie drangen gewaltsam in das Fahrzeug ein. Der Fahrer stellte eine offene Fahrertür, eine fehlende Seitenscheibe, ein fehlendes Radio und ein geöffnetes Handschuhfach wie auch eine offene Motorhaube fest. Aus dem Fahrzeug entwendeten die Diebe auch Bargeld. Die Polizei nahm die Spurensuche und eine Anzeige auf. Der angerichtete Schaden wird mit 1000 Euro beziffert.

+++

Ludwigsfelde: Balkontür aufgebrochen

Unbekannte Einbrecher haben in der Nacht zu Mittwoch versucht, in eine gerade im Sanierungsstand befindliche Wohnung einzubrechen. Sie ließen Werkzeugmaschinen, wie zum Beispiel Bohrer und Wechselsprechanlagen mitgehen. Mehrere Hundert Euro wurden als Schaden ermittelt.

+++

Ahrensdorf: Einbruchsversuch in mehrere Häuser

In Ahrensdorf haben in der Nacht von Montag zu Dienstag unbekannte Täter versucht, die Eingangstür eines Wohnhauses gewaltsam zu öffnen. Doch sie scheiterten an dem Versuch. Mit Eintreffen der Polizeibeamten meldeten sich drei weitere Hauseigentümer aus der unmittelbaren Nachbarschaft und zeigten an, dass auch bei ihnen versucht wurde, in ihre Häuser einzudringen. An den Gebäuden war festzustellen, dass offensichtlich in ähnlicher Herangehensweise versucht wurde, in die Häuser zu gelangen. Die genaue Schadenssumme wird noch geprüft. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.

+++

Waldstadt: Wildunfall

Beim Befahren der Landstraße zwischen Waldstadt und Töpchin kam es am Mittwochmorgen zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw aus dem Landkreis Dahme-Spreewald und einem Wildschwein. Das Tier kam, laut Angaben der Autofahrerin, plötzlich aus dem angrenzenden Wald. Die Autofahrerin konnte ihren Pkw noch abbremsen, eine Kollision dennoch nicht verhindern. Das Schwein überlebte den Zusammenstoß und flüchtete ins Dickicht. Personen kamen nicht zu Schaden. Ein Jagdpächter nahm die Spurensuche nach dem Wildtier auf.

+++

Luckenwalde: Pkw streift geparktes Auto

Ein Autofahrer aus Potsdam hat am Mittwochmittag in der Luckenwalder Lindenstraße im Vorbeifahren ein parkendes Auto gestreift. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit. Der Unfallverursacher wurde von der Polizei verwarnt.

+++

Luckenwalde: Einbruch in Garten

Unbekannte Täter haben zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen unbefugt ein Gartengrundstück im Luckenwalder Stadtgebiet betreten und aus einem Schacht ein Hauswasserwerk demontiert und entwendet. Der Garten ist mit einer Hecke umfriedet. Der Schaden wird mit 120 Euro angegeben. Die Polizei ermittelt.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d6e26bdc-b989-11e6-9964-b73bb7b57694
Weihnachtsmarkt in Krangen

Die Markthändler kamen in historischen Gewändern, es gab alte Handwerkskunst zu sehen, Musik zu hören und eine große Auswahl kleiner Geschenke für seine Lieben zum Fest. In der Kirche und um die Kirche in Krangen bei Neuruppin gab es am Adventswochenende den zweiten Weihnachtsmarkt.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?