Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Betrunkener Radfahrer flüchtet in Nauen

Havelland: Polizeibericht vom 12. August Betrunkener Radfahrer flüchtet in Nauen

Ein betrunkener Radfahrer hat in der Nauener Ziegelstraße andere Verkehrsteilnehmer behindert und nach ersten Erkenntnissen sogar einen Unfall herbeigeführt. Nach dem Zusammenstoß mit einem Auto ergriff der Radler die Flucht. Polizisten trafen ihn in seiner Wohnung an.

Voriger Artikel
Fünf Menschen bei Hausbrand verletzt
Nächster Artikel
Betrunkene pöbeln an Bahnhof

Ein betrunkener Radfahrer stieß in Nauen mit einem Auto zusammen.

Quelle: dpa

Nauen . Ein Opelfahrer aus dem Wustermarker Ortsteil Dyrotz informierte am Dienstag die Polizei darüber, dass ihm ein Radfahrer in der Nauener Ziegelstraße die Vorfahrt genommen hat und auf seine Motorhaube gefallen ist. Der Radfahrer habe sich dann sofort vom Unfallort entfernt. Er fuhr auf einen nahegelegenen Parkplatz. Nach ersten Erkenntnissen beschädigte der Radler auf dem Parkplatz zwei weitere Fahrzeuge. Auch hier flüchtete der Mann, kam aber nach einigen Metern mit seinem Rad zu Fall und verletzte sich am Kopf. Wieder rappelte er sich und konnte zunächst unerkannt flüchten. Bei den Zeugenbefragungen konnte ermittelt werden, dass es sich bei dem Radfahrer um einen 65-jährigen Nauener handelt. Polizisten fuhren zu seiner Wohnung, der Mann wurde angetroffen. Er stand unter Alkoholeinfluss. Sein Atemalkoholwert betrug 1,73 Promille. Eine Blutprobe wurde angeordnet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Falkensee: Löwenfiguren gestohlen

Unbekannte haben am Dienstag in der Falkenseer Elsterstraße von einem Privatgrundstück, das mit einem Zaun gesichert war, zwei steinerne Löwenfiguren gestohlen. Die Täter rissen die Figuren gewaltsam aus dem Boden. Über die Schadenshöhe wurden noch keine Angaben gemacht. Die Polizei nahm eine Anzeige auf.

Ketzin: Campingwagen beschmiert

Während der Abwesenheit eines Campingwagenbesitzers haben Unbekannte am Dienstag dessen Mobil im Friedrich-Ludwig-Jahn-Weg von Ketzin nach ihren Vorstellungen gestaltet. Sie versahen den Campingwagen mit einem silbernen Schriftzug in der Größe 1,20 Meter mal 1,20 Meter. Die Polizei sicherte Spuren.

Falkensee: Kellereinbruch misslungen

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Mittwoch versucht, durch ein Fenster in einen Keller in der Straße der Einheit in Falkensee einzudringen. Die Täter beschädigten das zum Schutz der Fenster angebrachte Gitter. Sie wollten das Kellerfenster eintreten. Dies gelang ihnen aber nicht.

Hoppenrade: Zusammenstoß mit Reh

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Reh kam es am späten Dienstagabend zwischen Hoppenrade und Buchow-Karpzow. Menschen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Das Reh erlag seinen Verletzungen und wurde vom zuständigen Jagdpächter entsorgt. Am Fahrzeug entstand geringer Sachschaden. Nach der Unfallaufnahme konnte die Fahrzeugführerin ihre Fahrt fortsetzen.

Von MAZ online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
Das Pumpenhaus auf einer alten Postkarte
Die „Moschee“ in Bildern

Die „Moschee“ in der Potsdamer Havelbucht sieht zwar islamisch aus und war schon der Ort von Filmdreharbeiten, ist aber nur eine historisierende Hülle für einen Zweckbau: das Pumpensystem zur Versorgung der Fontänen im Schlosspark Sanssouci.

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?