Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Betrunkener Radler verursacht Unfall

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 23. August Betrunkener Radler verursacht Unfall

Ein betrunkener Radfahrer prallte am Sonnabendvormittag an der Parkplatzausfahrt des Penny-Marktes in Zeesen in die Seite eines VW. Der Autofahrer hatte den Radler bemerkt und angehalten, um ihm die Vorfahrt zu gewähren. Dieser deutete die Situation jedoch falsch, wollte dem Auto ausweichen und krachte dabei gegen den Wagen.

Voriger Artikel
24-Jährige Beifahrerin schwer verletzt
Nächster Artikel
Kinder fackeln aus Langeweile Wohnung an



Quelle: dpa

Zeesen: Betrunkener Radfahrer fährt gegen Auto.  

Ein Radler stieß am Sonnabend gegen 10 Uhr in der Karl-Liebknecht-Straße in Zeesen mit einem Auto zusammen. Der 45-jährige VW-Fahrer hatte im Bereich der Parkplatzausfahrt des Penny-Marktes einen sich auf dem Radweg nähernden Fahrradfahrer bemerkt und hielt an. Der Fahrradfahrer deutete die Situation jedoch falsch und nahm an, dass das Auto weiterfahren würde. Er versuchte eine Ausweichbewegung und fuhr dem Wagen in die Seite. Dadurch verletzte er sich und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Ein Alkoholtest bei dem 53-jährigen Radler ergab einen Wert von 1,90 Promille. Es entstand ein Schaden von 2000 Euro. Zusätzlich zu seinen Schmerzen erwartet den Radfahrer nun auch noch eine Anzeige.

+++

Niederlehme: Mit 1,14 Promille hinterm Lenkrad

Polizisten kontrollierten am Sonnabendvormittag einen Kia-Fahrer im Niederlehmer Meisenring. Während der Kontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes. Der Fahrer wurde zur Polizeiinspektion nach Königs Wusterhausen gebracht. Ein dort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,14 Promille, sodass auch noch eine Blutentnahme durchgeführt werden musste. Gegen den 52-jährigen Fahrer wird wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.

+++

Ziegenhals: Nummernschilder gestohlen

In der Nacht zu Sonntag entwendeten unbekannte Täter von einem in der Wernsdorfer Straße in Ziegenhals abgestellten VW-Kleintransporter beide Kennzeichen. Die alarmierten Polizisten fanden nur noch Reste der Halterungen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

+++

Luckau: Alkoholisierter Autofahrer

Mit 1,53 Promille war ein 50 Jahre alter Autofahrer in der Nacht zu Sonntag in Luckau unterwegs. Streifenpolizisten kontrollierten den Peugeot-Fahrer und ließen ihn pusten. Eine Blutprobe wurde angeordnet und entnommen. Der Fahrer musste seinen Führerschein abgeben und seinen Wagen am Ort der Kontrolle stehen lassen.

+++

Schönwalde: Mit Drogen erwischt

Gegen 4.30 Uhr am Sonntagmorgen bemerkten Beamte der Polizeiwache Lübben im Rahmen eines Einsatzes in der Schönwalder Bahnhofstraße, wie aus einer Gruppe heraus etwas weggeworfen wurde, als die Personen die Annäherung der Beamten bemerkten. Eine Überprüfung der weggeworfenen Sachen ergab, dass es sich um eine Packung Tabak und Betäubungsmittel handelte. Diese wurden als Beweismittel sichergestellt. Bei den Ermittlungen, die die Beamten vor Ort führten, konnte auch der ursprüngliche Besitzer ausfindig gemacht werden. Diesen erwartet nun eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?