Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Betrunkener demoliert Neuwagen

Polizeibericht für Potsdam am 7. August 2016 Betrunkener demoliert Neuwagen

Ein Betrunkener ist am Sonntag vor einem Autohaus in Potsdam-Babelsberg ausgerastet. Er grölte herum und trampelte über diverse Neuwagen. Zu tief ins Glas geschaut hatte auch der Radler, den die Beamten direkt vor der Wache abfingen: Der 51-Jährige war in der Einbahnstraße in verkehrter Richtung unterwegs und brachte es auf einen stattlichen Promille-Wert.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Mit 1,22 Promille am Steuer

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

Babelsberg. Einen Randalierer hat die Polizei am Sonntag in Babelsberg dingfest gemacht. Ein Zeuge hatte die Beamten darüber informiert, dass ein junger Mann an einem Autohaus in der Großbeerenstraße randaliert. Als die Polizisten dort ankamen, trafen sie einen Betrunkenen an, der laut herum grölte. Er war zuvor über am Autohaus abgestellten Neuwagen gelaufen. Dabei hatte er mindestens zwei Autos beschädigt. Der junge Mann stritt alle Vorwürfe ab. Ein Vergleich der Schuhabdrücke auf den Fahrzeugen und seinen Schuhsohlen erhärtete aber den Verdacht. Die Polizisten nahmen den Randalierer zum Ausnüchtern in Gewahrsam. Weil sie bei der Durchsuchung auch Drogen bei ihm fanden, muss er sich jetzt neben einer Anzeige wegen Sachbeschädigung auch auf eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gefasst machen.

Innenstadt: VW-Bus gestohlen

Autodiebe haben in der Nacht zu Freitag ihr Unwesen in der Leipziger Straße getrieben. Dort stahlen sei einen Volkswagen T5. Der Kleinbus ist weiß, hat einen Dachgepäckträger und auffällige 20-Zoll-Felgen. Das Kennzeichen lautet P-LY 58. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Potsdamer Stadtgebiet: Polizei zieht Alkoholsünder aus dem Verkehr

Und wieder hat die Polizei am Wochenende mehrere Autofahrer erwischt, die angetrunken hinterm Steuer saßen. Pech hatte ein 51-jähriger Radler, der in der Einbahnstraße vor der Polizeiwache in Potsdam in verkehrter Richtung unterwegs war. Als ihn die Beamten auf sein Fehlverhalten hinweisen wollten, bemerkten sie, dass der Mann eine Alkoholfahne hatte. Der Test ergab die stattliche Menge von 2,73 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, eine Anzeige erstattet.

Nicht anders erging es einer 46-jährigen Autofahrerin, die sich in der Breiten Straße auf einen Wert von 1,46 Promille pustete. Auch hier ordneten die Beamten eine Blutentnahme an und erstatteten eine Anzeige. Die Dame musste noch vor Ort ihren Führerschein abgeben.

Etwas weniger getrunken hatte ein 36-jähriger Autofahrer aus der Landeshauptstadt. Der junge Mann erreichte einen Wert von 0,68 Promille, was immerhin für eine Ordnungswidrigkeit reicht. Auch er muss mit einem Entzug der Fahrerlaubnis rechnen. Ebenso erging es einem 28-jährigen Potsdamer. Auch er wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle gestoppt und pustet 0,56 Promille. Dafür wurde eine Ordnungswidrigkeit angezeigt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
91d523b6-bef9-11e6-993e-ca28977abb01
Weihnachtsmarkt in Neuruppin

Altes Handwerk, Stände mit Weihnachtsgeschenken für seine Lieben, Flammkuchen und Bratäpfel – vier Tage lang ist auf dem Neuen Markt in Neuruppin Weihnachtsmarkt. Hauptattraktion ist ein großes Pfefferkuchenhaus, das die Kinder mit selbst verzierten Honigkuchenplatten gestalten können.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?