Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Betrunkener fährt Eiche um

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 30. März Betrunkener fährt Eiche um

Zwischen Dahme und Schöna-Kolpien hat ein 55 Jahre alter Autofahrer einen spektakulären Unfall gebaut. In einer Kurve verlor er die Kontrolle über seinen Mini-Van, der gegen eine Eiche krachte, die dann auf die Straße fiel. Der Mann blieb unverletzt – war allerdings schwer betrunken (1,81 Promille).

Voriger Artikel
Polizei verfolgt Bewaffneten mit Hubschrauber
Nächster Artikel
Alt Ruppin: Mann zeigt Lottobetrüger an



Quelle: dpa

Dahme: Betrunkener fährt Eiche um.  

Eine morsche Eiche wurde zum Opfer eines Verkehrsunfalles auf einem Wirtschaftsweg zwischen Dahme und Schöna-Kolpien am Dienstag gegen 20 Uhr. Dort war ein 55-Jähriger mit seinem Toyota aus dem Landkreis Elbe-Elster unterwegs. Auf Höhe der Windmühle vor dem Ortseingang von Schöna-Kolpien verlor er in einer Kurve die Kontrolle über seinen Klein-Van. Das Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Eiche. Der Baum stürzte auf die Fahrbahn. Der Toyota blieb auf der Seite liegen, ein Passant half dem Fahrer heraus.
Die Polizei führte bei dem Unfall-Fahrer einen Atemalkoholtest durch: 1,81 Promille. Eine Blutprobe wurde angeordnet und der Führerschein des Mannes sichergestellt. Der Schaden beläuft sich auf 2500 Euro. Die Feuerwehr beräumte den umgestürzten Baum.

+++

Bochow: Autofahrer bei Unfall verletzt

Leicht verletzt wurde der 58-jährige Fahrer eines VW-Golf aus dem Landkreis Teltow-Fläming bei einem Unfall am Dienstag gegen 18.30 Uhr auf der Strecke von Bochow zur B101. Sein Auto kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Rettungskräfte brachten den Mann ins Krankenhaus, wo er über Nacht zur Beobachtung stationär aufgenommen wurde. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

+++

Rangsdorf: Zwei Auffahrunfälle bei Stau auf der A10

Am Dienstagabend kam es an einem Stauende auf dem südlichen Berliner Ring (A10), zwischen den Anschlussstellen Rangsdorf und Genshagen gleich zu zwei Auffahrunfällen. Zunächst fuhr gegen 18 Uhr ein Mainzer Ford auf einen Potsdamer Daewoo auf. Dabei wurde ein Insasse im Daewoo verletzt und es entstand ein Schaden in Höhe von 14 000 Euro. Kurz darauf krachte ein Opel aus Polen gegen einen deutschen Opel. Dabei wurde niemand verletzt. Der Schaden beläuft sich auf 2000 Euro.

+++

Ludwigsfelde: Ausparkunfall unter Alkoholeinfluss

Am Dienstagabend nach 20 Uhr stieß ein 27-jähriger Fahrer beim Ausparken auf dem Edeka-Parkplatz in der Potsdamer Straße in Ludwigsfelde mit seinem Auto gegen ein anderes geparktes Fahrzeug. Während der Unfallaufnahme wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt und ergab beim Unfallverursacher einen Wert von 1,12 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen und der Führerschein sichergestellt. Der Schaden beträgt 800 Euro.

+++

Kummersdorf-Alexanderdorf: Kollision mit Wildschwein

Ein Auto stieß mit einem Wildschwein am Mittwoch gegen 6 Uhr auf der L70 zwischen Kummersdorf und Alexanderdorf zusammen. Das Tier sei unverhofft über die Straße gewechselt. Der zuständige Jagdpächter wurde informiert. Am Pkw entstand Schaden in Höhe von 5000 Euro, sodass er abgeschleppt werden musste. Verletzt wurde niemand.

+++

Schünow: 200 Liter Diesel abgezapft

In der Zeit von Gründonnerstag, 18 Uhr, bis Dienstag, 6 Uhr, entwendeten unbekannte Täter circa 200 Liter Dieselkraftstoff aus einer abgestellten Baumaschine in Schünow. Eine Strafanzeige wurde aufgenommen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Teltow-Fläming unterTel. Tel. 03371/6000 entgegen.

+++

Mahlow: Einbruch in Wohnung

Im Verlauf des Dienstagabends drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus in Mahlow ein. Sie beschädigten dabei die Terrassentür und durchsuchten alle Räumlichkeiten. Nach ersten Erkenntnissen wurden ein technisches Gerät und eine Bauchtasche entwendet. Zum genauen Diebesgut und zur Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden. Es wurde eine Anzeige aufgenommen und Spuren gesichert.

+++

Jüterbog: Blechschaden bei Ausparkmanöver

Beim Ausparken im Jüterboger Bleichhag stieß eine Autofahrerin aus Wittenberg am Dienstag gegen 11 Uhr mit ihrem Pkw gegen ein anderes parkendes Fahrzeug. Es kam zu 650 Euro Blechschaden.

+++

Stülpe: Zusammenstoß auf enger Landstraße

Am Mittwoch gegen 10.30 Uhr stießen auf der Landstraße zwischen Stülpe und Ließen an einer engen Stelle zwei Fahrzeuge zusammen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Die Autos blieben fahrbereit. Die Polizei fertigte eine Verkehrsunfallanzeige.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?