Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Betrunkener greift Helfer an

Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 4. November 2013 Betrunkener greift Helfer an

+++ Werder: Widerstand nach ärztlicher Versorgung +++ Werder OT Plötzin: Lkw kippt auf die Seite +++ Stahnsdorf OT Güterfelde: Beim Dieseldiebstahl gestört +++

Voriger Artikel
Überfall auf 21-Jährigen
Nächster Artikel
Mann wird mit Messer bedroht
Quelle: dpa

Werder: Widerstand nach ärztlicher Versorgung

Auf dem Bahnhofsvorplatz in Werder wurde in der Nacht zu Samstag ein hilfloser Mann entdeckt, der offenbar stark betrunken war. Er war nicht in der Lage, sich genau zu artikulieren, wies aber verschiedene Verletzungen auf. Zur Sicherheit und weil der gesamte Gesundheitszustand des Mannes nicht klar war, riefen die Polizisten die Rettung. Die wiederum entschied sich, den 55-Jährigen in ein Krankenhaus zu bringen. Weil der Mann sich unkooperativ gegenüber den Rettungskräften zeigte, begleitete die Polizei den Transport. In der Potsdamer Straße in Werder endete dieser allerdings, als der 55-Jährige versuchte, den Innenraum des Rettungswagens zu beschädigen. Während die Polizisten versuchten, den Mann zu beruhigen, fing er an, nach den Beamten zu schlagen und zu treten. So wurde er zunächst in den Polizeigewahrsam nach Potsdam gebracht. Als er sich etwa eine halbe Stunde später beruhigt hatte, kam er doch noch ins Krankenhaus.

+++
 

Werder OT Plötzin: Lkw kippt auf die Seite

In der Havelobstallee in Plötzin kam am Montagmittag ein mit Bauschutt beladener Lkw aus derzeit ungeklärter Ursache im Kurvenbereich nach links von der Fahrbahn ab, kippte auf die Seite und blieb zwischen zwei Bäumen liegen. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon und blieb unverletzt, jedoch entstand ein erheblicher Sachschaden. Dieser wurde auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Die Polizei nahm den Verkehrsunfall vor Ort auf. Um die Bergung des Lkw kümmerte sich der Fahrer selbst.

+++

Stahnsdorf OT Güterfelde: Beim Dieseldiebstahl gestört

Am Sonntagabend meldete sich ein Autofahrer, der die Baustelle am Güterfelder Eck in Stahnsdorf durchfahren hatte, bei der Polizei. Der Zeuge konnte beobachten, wie sich ein Mann mit Tarnjacke an einem gelben Baustellenbagger zu schaffen machte. Als ein Streifenwagen an der Baustelle eintraf, rannte der Mann vom Bagger weg in einen angrenzenden Wald. Die Beamten versuchten, dem Täter auch unter Zuhilfenahme eines Fährtenhundes habhaft zu werden. Der Mann konnte jedoch entkommen. Am Bagger ließ der Täter eine Sackkarre, mehrere Kanister und einen Schlauch zurück.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
Darum studieren diese klugen Köpfe in Potsdam

4535 neue Studenten nehmen zum Wintersemester 2017/18 an der Universität Potsdam ihr Studium auf. Die MAZ hat 25 Erstsemester gefragt, warum sie sich für Brandenburgs Landeshauptstadt entschieden haben. Die Antworten reichen von "unglaublich" bis "typisch".

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?