Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Betrunkener greift in Teltow Polizisten an

Polizeibericht vom 18. Juli für Potsdam-Mittelmark Betrunkener greift in Teltow Polizisten an

Sie wollten nur stützend zur Seite stehen: Ein stark betrunkener Berliner hat in Teltow zwei Polizisten angegriffen, die ihm in ein Rettungsfahrzeug helfen wollten. Der Mann schlug und trat um sich, die Polizisten konnten den 29-Jährigen aber überwältigen und fesseln. Sanitäter brachten den Berliner dann in ein Krankenhaus.

Voriger Artikel
In Asylunterkunft und Polizeizelle randaliert
Nächster Artikel
Motorradfahrer bei Unfall verletzt


Quelle: dpa

Teltow. Bei einem Rettungseinsatz in Teltow sind am frühen Sonntagmorgen zwei Polizeibeamte angegriffen worden. Die Polizisten hatten in der Mahlower Straße einen stark alkoholisierten Mann angetroffen, der sich kaum auf den Beinen halten konnte. Ein Atemtest war nicht möglich. Als die Beamten dem stark Schwankenden in einen hinzugerufenen Rettungswagen helfen wollten, trat und schlug dieser um sich und setzte sich massiv zur Wehr. Die Polizisten konnten den 29-Jährigen schließlich überwältigen und fesseln. Sanitäter brachten den Berliner dann in ein Krankenhaus. Gegen den Mann ermittelt nun die Kripo wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Mann fuhr angetrunken mit seinem Auto durch Kleinmachnow

Die Polizei hat am Sonntagabend in Kleinmachnow einen betrunkenen Berliner aus dem Verkehr gezogen. Der 58-Jährige fuhr mit seinem Auto auf dem Zehlendorfer Damm, als er von Teltower Beamten gestoppt und einer Kontrolle unterzogen wurde. Dabei bemerkten die Polizisten einen leichten Atemalkoholgeruch. Bei einem anschließenden Schnelltest pustete sich der Betroffene auf einen Wert von 0,94 Promille. Die Weiterfahrt wurde verboten und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Radfahrerin vor dem Rathaus Beelitz von Auto angefahren

In Beelitz ist am Montagmorgen eine Radlerin in der Berliner Straße von einer Autofahrerin angefahren und verletzt worden. Offenbar hatte die 51-Jährige in ihrem Škoda die 83-jährige Radfahrerin übersehen. Bei dem Zusammenprall direkt vor dem Rathaus stürzte die Radlerin. Rettungskräfte brachten sie mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro.

Papierkorb in Asylbewerberheim in Flammen

Im Stahnsdorfer Asylbewerberheim in der Ruhlsdorfer Straße ist in der Nacht zum Montag gegen 1.00 Uhr morgens ein Papierkorb in Flammen aufgegangen. Die Ursache ist noch unbekannt. Ein Wachschutzmitarbeiter konnte den Eimer im Bereich der Herrendusche umgehend löschen. Personen wurden nicht verletzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
9b214918-2dcb-11e7-96c9-98a8d98ff471
Waldmeisterschaft beim Krämerwaldfest

Am Sonnabend lockte das 15. Krämerwaldfest unzählige Besucher zum Feiern in den Wald. Es gab Drehorgelmusik, eine Postkutsche, die Waldmeisterschaft und ein buntes Budentreiben.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?