Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Betrunkener übersieht Kreisverkehr

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 27. Dezember Betrunkener übersieht Kreisverkehr

Ein 22-jähriger Golf-Fahrer war am Freitag offenbar so betrunken, dass er den vor ihm liegenden Kreisverkehr nicht mehr erkannte und geradeaus weiterfuhr. Der Unfall ereignete sich gegen 19.40 Uhr in der Neuruppiner Heinrich-Rau-Straße. Der junge Mann war in Richtung Neustädter Straße unterwegs. Das Auto und die Mittelinsel des Kreisels wurden beschädigt: 1000 Euro.

Voriger Artikel
Noch keine Spur zu den Todesschützen
Nächster Artikel
Diebespärchen am Heiligen Abend erwischt


Quelle: dpa

Ostprignitz-Ruppin.  

Neuruppin: Schnurstracks geradeaus

Ein 22-jähriger Golf-Fahrer war am Freitag offenbar so betrunken, dass er nicht mehr erkannte, was ein Kreisverkehr ist und einfach geradeaus fuhr. Der Unfall ereignete sich gegen 19.40 Uhr in der Neuruppiner Heinrich-Rau-Straße. Der junge Mann war in Richtung Neustädter Straße unterwegs. Das Auto und die Mittelinsel des Kreisverkehrs wurden beschädigt: 1000 Euro. Im Anschluss flüchtete der 22-Jährige zu Fuß und schlug dabei mit den Fäusten gegen vorbeifahrende Wagen. Polizisten entdeckten den Mann dann in der Heinrich-Rau-Straße. Beim Pusten kam er auf 1,57 Promille. Weil er sich bei der Blutentnahme sehr aggressiv verhielt, die Polizisten beleidigte und bedrohte, kam er zur Ausnüchterung in eine Zelle.

Zechow: Käfer im Rhin

Beim Durchfahren einer Linkskurve am Ortseingang von Zechow kam ein 63-Jähriger am Sonnabend gegen 14.30 Uhr mit seinem VW Käfer von der Straße ab, touchierte einen Baum und landete im Rhin. Laut Polizei war der Mann zu schnell unterwegs. Der 63-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzte und organisierte die Bergung seines Wagens selbst. Der Schaden wird auf 5000 Euro geschätzt.

Kyritz: Diebe suchen Kapelle heim

Diebe sind in den vergangenen Tagen in die Friedhofskapelle in der Graf-von-der-Schulenburg-Straße eingedrungen und haben vier Gruftumrandungen aus Aluminium sowie die dazugehörigen Versteifungen gestohlen. Die Kripo ermittelt.

Wusterhausen: Einbruch in Einfamilienhaus

Unbekannte sind in der Zeit vom 23. bis 26. Dezember in ein Einfamilienhaus im Ackerhain in Wusterhausen eingebrochen. Sie nutzen es aus, dass die Hausbesitzer im Urlaub waren. An der Rückseite des Gebäudes haben sie ein Fenster aufgebrochen und dann im Inneren die Räume durchwühlt. Unklar ist bislang allerdings, ob sie etwas mitgenommen haben.

Wittstock: Fahrkartenautomat durch Böller beschädigt

Der Fahrkartenautomat am Bahnhof Wittstock wurde am zweiten Weihnachtstag durch einen Böller leicht beschädigt. Das Gehäuse blieb jedoch unversehrt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?