Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Bombendrohung im Asylbewerberheim

Polizeieinsatz in Potsdam Bombendrohung im Asylbewerberheim

Die unbedachte Bemerkung einer Asylbewerberin hat am Dienstagabend im Flüchtlingsheim im Potsdamer Stadtteil Schlaatz einen Polizeieinsatz ausgelöst. Die Frau hatte mit einer Bombe gedroht.

Voriger Artikel
Vermisster Rentner wieder bei seiner Familie
Nächster Artikel
Vandalen drehen Hahn auf und fluten Baustelle

Das Asylbewerberheim im Schlaatz.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Potsdam. Die unbedachte Bemerkung einer Asylbewerberin hat am Dienstagabend im Flüchtlingsheim im Potsdamer Stadtteil Schlaatz einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Die Frau aus Kenia (31) hatte gegenüber einer Mitarbeiterin des Heimes mit einer Bombe gedroht, daraufhin wurde die Polizei informiert. Die 31-Jährige stand mit 1,61 Promille unter Alkoholeinfluss.

Auch nach umfangreicher Suche gab es keine Anhaltspunkte auf eine tatsächliche Gefahr.

Gegen die Frau wird dennoch ermittelt – wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
b64c6f70-b8b8-11e6-9964-b73bb7b57694
Kreisreform: Die neuen Kreise in Brandenburg

Dem Land Brandenburg steht eine Kreisgebietsreform bevor. Künftig soll es nur noch neun Landkreise geben und Potsdam als einzige kreisfreie Stadt. Dies sind die neuen Landkreise.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?