Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Brand auf Baugelände für Asylunterkunft

Feuerwehreinsatz in Berlin Brand auf Baugelände für Asylunterkunft

Es war vermutlich Brandstiftung: Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag auf dem Gelände einer geplanten Asylunterkunft in Berlin-Marzahn ein Feuer gelegt. Gleich daneben steht bereits ein Flüchtlingsheim.

Voriger Artikel
Wittstock: Beim Kiffen erwischt
Nächster Artikel
Mit 140 km/h von Stahnsdorf nach Potsdam


Quelle: dpa

Berlin. Unbekannte haben Baumaterialien auf dem Gelände einer geplanten Flüchtlingsunterkunft in Berlin-Marzahn angezündet. Menschen wurden nicht verletzt.

Neben dem Gelände in der Rudolf-Leonhard-Straße befindet sich bereits eine bewohnte Unterkunft für Flüchtlinge, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Das Wachpersonal auf dem Baugelände entdeckte das Feuer in der Nacht auf Dienstag jedoch rechtzeitig. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, weshalb es zu keinem größeren Schaden kam.

Der Staatsschutz ermittelt nun wegen Brandstiftung.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7c729856-2a55-11e7-b203-d7224497f556
Popstar Max Giesinger in Gransee

Gransee, 25. April 2017 – Max Giesinger spielte am Dienstagabend in Gransee (Oberhavel) ein halbstündiges Gratis-Konzert. Rund 1000 Fans strömten auf den Platz der Jugend, um den Popstar, den sie sonst vornehmlich aus dem Radio, dem Fernsehen, von der CD oder aus dem Internet kennen, live zu erleben.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?