Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Brand im Blub: Es war wohl Brandstiftung

LKA ermittelt Brand im Blub: Es war wohl Brandstiftung

Die Ursache des Brandes im ehemaligen Freizeitbad Blub in Berlin ist zwar weiterhin ungeklärt. Doch kann inzwischen ein technischer Defekt ausgeschlossen werden. Das Landeskriminalamt ermittelt zum Verdacht der Brandstiftung. War diese fahrlässig oder vorsätzlich?

Voriger Artikel
Sonne blendet – Unfall in Babelsberg
Nächster Artikel
Mit falschen Kennzeichen auf Tour

Ein Feuerwehrmann im Einsatz am Blub.

Quelle: dpa

Berlin. Die Ursache des Brandes im ehemaligen Freizeitbad Blub ist weiterhin ungeklärt. Eine Sprecherin der Berliner Polizei bestätigte aber am Mittwoch, dass ein technischer Defekt als Brandursache ausgeschlossen werden kann. Das Brandkommissariat des Landeskriminalamtes ermittele wegen fahrlässiger und vorsätzlicher Brandstiftung.

Das Blub nach den Brand am 22

Das Blub nach den Brand am 22. Juli.

Quelle: dpa

Auf dem Gelände in der Buschkrugallee in Berlin-Neukölln war am 22. Juli ein Großbrand ausgebrochen. 140 Mitarbeiter der Feuerwehr waren bei den Löscharbeiten im Einsatz. Das seit 2005 geschlossene Schwimm- und Spaßbad Blub ist unter anderem bei Hobbyfotografen beliebt. Nach Angaben der Feuerwehr gab es auf dem Gelände fast wöchentlich kleinere Brände.

22.07.2016: Feuer zerstört Blub in Berlin

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
5460125c-bac6-11e6-993e-ca28977abb01
10.Adventsgala der Chöre

Mit einem stimmungsvollen Programm sangen sich am Zweiten Advent der Neuruppiner A-cappella-Chor, der Kammerchor der Evangelischen Schule, die Ruppiner Kantorei, der Möhringchor und der Märkische Jugendchor in die Herzen der 500 Zuhörer in der Kulturkirche.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?