Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Brennende Reifen und Attacke auf Hostel

Berlin: Staatsschutz ermittelt Brennende Reifen und Attacke auf Hostel

Unbekannte haben in Berlin-Mitte Reifen in Brand gesetzt und dort auch eine Attacke auf ein Hostel verübt.

Da ein politisches Motiv der Täter vermutet wird, hat der Staatsschutz die Ermittlungen übernommen.

Voriger Artikel
Scheune und zwei Motorboote ausgebrannt
Nächster Artikel
Feuer in Gartenanlage Moosgarten


Quelle: Reyk Grunow

Berlin. Unbekannte haben in Berlin-Mitte Reifen in Brand gesetzt und dort auch eine Attacke auf ein Hostel verübt.

Die Reifen waren vermutlich in der Köpenicker Straße am späten Donnerstagabend bei einem Einbruch aus einem Geschäft in der Nähe gestohlen worden, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Feuerwehr löschte den Brand, die Fahrbahn wurde leicht beschädigt.

Die Fassade eines Hotels am Brandort wurde zudem mit schwarzer Farbe beschmiert, außerdem wurden mehrere Fensterscheiben eingeworfen. Verletzt wurde niemand.

Da ein politisches Motiv der Täter vermutet wird, hat der Staatsschutz die Ermittlungen übernommen.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
8dfb7278-2b0e-11e7-b203-d7224497f556
Massencrash auf der A 2 Richtung Berlin

Reesdorf, 26. April 2017 – Ein Pkw sieht das Stauende auf der A 2 nahe der Landesgrenze von Brandenburg zu spät und kracht in einen Lkw. Daraufhin brennen mehrere Fahrzeuge aus. Zwei Menschen werden leicht verletzt. Die Autobahn bleibt stundenlang gesperrt.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?