Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Brennender Lkw auf der A 10

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 6. November Brennender Lkw auf der A 10

Bäume und Sträucher brannten am Samstagabend auf dem südlichen Autobahnring auf Höhe von Ludwigsfelde. Dort war der Anhänger eines Lkws in Flammen aufgegangen, der das Grün transportierte. Der Fahrer hatte vergeblich versucht, die Flammen selbst zu löschen, konnte aber seine Zugmaschine in Sicherheit bringen. Die Feuerwehr löschte die Flammen.

Voriger Artikel
A113 nach Unfall gesperrt
Nächster Artikel
Pkw kollidiert mit Traktor-Anhänger

Auf der A10 brannte ein Lkw-Anhänger aus.

Quelle: Julian Stähle

Ludwigsfelde: Brennender Lkw auf der A10.  

Ein Sattelschlepper mit Sträuchern und Jungbäumen an Bord ist am späten Samstagabend auf der A10 bei Ludwigsfelde in Flammen aufgegangen. Kurz vor der Abfahrt Ludwigsfelde Ost bemerkte der 29-jährige Lkw-Fahrer Flammen auf der linken Seite seines Fahrzeugs. Er hielt auf dem Standstreifen und versuchte, den Brand mit einem Feuerlöscher zu löschen, aber vergeblich. Es gelang ihm noch, den brennenden Anhänger abzukoppeln und die Zugmaschine aus dem Gefahrenbereich zu bringen, bevor die Feuerwehr anrückte und den Brand löschte. Es entstand erheblicher Schaden, verletzt wurde niemand.

+++

Luckenwalde: Betrunkener fährt gegen Laterne und verschwindet

Am frühen Samstagabend ist ein 56-jähriger Mitsubishi-Fahrer auf dem Bahnhofsplatz gegen eine Straßenlaterne gefahren und hat sich davongemacht, nachdem er den Schaden begutachtet hatte. Zeugen beobachteten den Mann und verständigten die Polizei. Beamte fanden ihn in seiner Wohnung und bemerkten Alkoholgeruch. Ein Test ergab einen Wert von 2,15 Promille. Der Mann räumte die Fahrerflucht ein, sein Führerschein wurde einkassiert und eine Anzeige erstellt. Der Schaden beträgt etwa 3000 Euro.

+++

Ludwigsfelde: Eine Stunde außer Haus – Einbruch

Unbekannte sind am Samstagmittag in eine Wohnung an der Salvador-Allende-Straße in Ludwigsfelde eingebrochen. Der Wohnungseigentümer war nur etwa eine Stunde außer Haus, als die Täter zuschlugen und Bargeld sowie Kreditkarten stahlen. Die Polizei sicherte Spuren und nahm eine Anzeige auf.

+++

Blankenfelde: Einbruch in Gartencenter

Zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen sind unbekannte Täter in ein Gartencenter am Zossener Damm eingebrochen. Dort durchsuchten sie Büroräume und stahlen Bargeld. Wie viel genau, ist unbekannt.

+++

Mahlow: Teile von abgestelltem Auto gestohlen

In der Nacht von Freitag zu Sonnabend haben unbekannte Täter so genannte Seitenschweller von einem an der Jonas-Lie-Straße geparkten Ford Fiesta abmontiert und gestohlen. Der Schaden beträgt etwa 1000 Euro.

+++

Trebbin: Rollerfahrerin stürzt mit 2,4 Promille

Eine 47-jährige Rollerfahrerin ist am Freitagabend auf der Beelitzer Straße in Trebbin mit ihrem Fahrzeug gestürzt. Bei der Kontrolle der Personalien stellten Polizisten Alkoholgeruch bei der Frau fest. Ein Test ergab einen Wert von 2,4 Promille, einen Führerschein hatte die Frau nicht. Der Zündschlüssel wurde ihr abgenommen, der Schaden beträgt etwa 500 Euro.

+++

Trebbin: Einbruch an der Thyrower Dorfstraße

Am Sonnabend zwischen 14.30 und 20.55 Uhr sind unbekannte Täter in ein Haus an der Thyrower Dorfstraße in Trebbin eingebrochen. Sie schlugen ein Terrassenfenster ein, stiegen ins Haus und durchwühlten sämtliche Räume. Wie hoch der Schaden ist, wird noch ermittelt.

+++

Jüterbog: Kennzeichen gestohlen

In der Nacht von Donnerstag zu Freitag haben Unbekannte in Jüterbog das vordere Kennzeichen eines Ford Focus abmontiert und gestohlen. Der Wagen war auf einem privaten Mieterparkplatz an der Straße Weinberge abgestellt. Das Kennzeichen lautet TF-JT 187.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
5460125c-bac6-11e6-993e-ca28977abb01
10.Adventsgala der Chöre

Mit einem stimmungsvollen Programm sangen sich am Zweiten Advent der Neuruppiner A-cappella-Chor, der Kammerchor der Evangelischen Schule, die Ruppiner Kantorei, der Möhringchor und der Märkische Jugendchor in die Herzen der 500 Zuhörer in der Kulturkirche.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?