Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Cannabisaufzuchtanlage in Scheune entdeckt

Durchsuchung bei Fehrbellin Cannabisaufzuchtanlage in Scheune entdeckt

Polizisten haben am Mittwoch in Langen bei Fehrbellin eine Scheune durchsucht, in der Unbekannte möglicherweise Cannabis angebaut hatten oder anbauen wollten. Beamte entdeckten dort 170 Pflanzballen sowie einen Müllsack mit 40 abgeernteten Pflanzen.

Voriger Artikel
Auto kracht in Linienbus – 15.000 Euro Schaden
Nächster Artikel
Entführung entpuppt sich als Beziehungsstreit

Eine Cannabispflanze.

Quelle: dpa

Neuruppin: 40 abgeerntete Cannabispflanzen.  

Polizisten haben am Mittwoch in einer Scheune in Langen bei Fehrbellin die Reste einer mutmaßlichen Cannabiszuchtanlage sichergestellt. Diese umfasste etwa 100 Blumentöpfe, 170 Pflanzballen für Cannabispflanzen sowie einen Müllsack mit 30 bis 40 abgeernteten Pflanzen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Wie die Beamten auf die Scheune aufmerksam geworden sind, dazu werden aufgrund der laufenden Ermittlungen keine Angaben gemacht, sagte Polizeisprecher Toralf Reinhardt. Festgenommen worden sei bei dem Einsatz niemand, es sei aber bereits bekannt, wem die Scheune gehört.

Außerdem sei in einem anderen Ortseil ein Auto-Anhänger mit Dünger und einem Gleichrichter, der für die Beleuchtung solcher Pflanzen benötigt wird, entdeckt worden. Ob die beiden Entdeckungen in einem Zusammenhang stehen, wird derzeit noch ermittelt. Die Wahrscheinlichkeit, dass dem so ist, sei aber hoch, sagte Reinhardt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
8dc57e04-f9de-11e6-9834-b3108e65f370
So flogen die Breeser Bomben in die Luft

Breese, 23. Februar: Im Drei-Sekundentakt wurden am Donnerstag 18 Fliegerbomben bei Breese gesprengt. Die tödliche Last stammte aus den letzten Kriegstagen im Februar 1945. Nun kann der neue Deich gebaut werden, den Ort vor Hochwasser schützen soll.

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?