Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Crash nach Schwächeanfall eines Lkw-Fahrers

A2 bei Wollin stundenlang dicht Crash nach Schwächeanfall eines Lkw-Fahrers

Kilometerlang haben die Autos am Freitag nach einem Unfall bei Wollin auf der A2 bei Wollin in Richtung Magdeburg gestanden. Ein Lastwagenfahrer hatte zuvor die Kontrolle über seinen Brummi verloren, als er plötzlich starke Schmerzen in der Brust spürte. Literweise strömte nach dem Zusammenstoß mit der Leitplanke Diesel aus seinem Fahrzeug.

Voriger Artikel
Polizistin verletzt: Fahndung nach Böllerwerfer
Nächster Artikel
Alt Ruppin: Falsches Gewinnversprechen


Quelle: dpa

Wollin. Ein Lastwagen-Unfall bei Wollin (Potsdam-Mittelmark) hat am Freitag eine stundenlange Vollsperrung der Autobahn 2 in Richtung Magdeburg ausgelöst. Der Verkehr staute sich auf mehreren Kilometern, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer hatte eigenen Angaben zufolge plötzlich Schmerzen im Brustbereich und erlitt einen Schwächeanfall. Dabei verlor er die Gewalt über den Lastwagen, der in die Mittelleitplanke raste. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Da der Tank bei der Karambolage aufgeschlitzt wurde, lief Dieseltreibstoff auf die Fahrbahn aus. Spezialkräfte sollten am Nachmittag die Fahrbahn von dem ausgelaufenen Kraftstoff reinigen. Der Verkehr wurde während der Sperrung der A2 zwischen den Anschlussstellen Wollin und Ziesar umgeleitet. Gegen 15.45 Uhr hob die Polizei die Sperrung wieder auf.

Von MAZonline und dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
69e0b352-0edb-11e7-a7bc-d64f50b695b9
Demo gegen Abschiebung in Neuruppin

Das Aktionsbündnis „Neuruppin bleibt bunt“ hatte zu einer Kundgebung gegen die Abschiebung von Flüchtlingen – insbesondere nach Afghanistan – aufgerufen. Über 100 Menschen versammelten sich auf dem Schulplatz.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?