Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
David-Bowie-Gedenktafel ist verschwunden

Vandalismus in Berlin David-Bowie-Gedenktafel ist verschwunden

Erst Ende August wurde sie angebracht, nun ist sie verschwunden: Wo in Berlin-Schöneberg die Gedenktafel für den britischen Sänger David Bowie angebracht war, sind nur noch Klebstoffreste zu sehen. Bowie hatte einige Zeit in Berlin gelebt.

Voriger Artikel
Ackerschlepper auf der Straße ausgebrannt
Nächster Artikel
Bundespolizei schnappt zwei S-Bahn-Surfer

Wo die Gedenktafel hing, sind nur noch Klebstoffreste zu sehen.

Quelle: dpa

Berlin. Unbekannte haben die Gedenktafel für den britischen Sänger David Bowie in Berlin-Schöneberg zerstört. Die Tafel aus weißem Porzellan war Ende August an der Hauswand in der Hauptstraße 155 angebracht worden.

Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung. Bisher gebe es jedoch keine Hinweise auf gewalttätige Einwirkungen, teilte ein Sprecher der Polizei am Sonntag mit.

Die Gedenktafel für David Bowie

Die Gedenktafel für David Bowie.

Quelle: epd

Die Gedenktafel enthielt die Lebensdaten von Bowie (1947-2016) und einen Hinweis auf seine drei Alben „Low“, „Heroes“ und „Lodger“, die der Brite in Berlin entworfen und zum Teil in den Hansa-Studios nahe der damaligen Mauer aufgenommen hatte.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
ae7b6a7e-4212-11e7-8144-2fa659fb7741
Treuenbrietzener Stadtgaukler werden zu Parkpoeten

In Treuenbrietzen haben die Kinder und Jugendlichen der Theatergruppe Stadtgaukler zwei Akte des Lustspiels „Das Posthaus in Treuenbrietzen“ aufgeführt. Das Publikum war begeistert.

Welche ist die schlechteste Straße in BRB?