Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Dieb flüchtet vor Verkehrskontrolle

Dahme-Spreewald: Polizeibericht von 23. September Dieb flüchtet vor Verkehrskontrolle

Fahndungserfolg für die Polizei in Groß Köris: Bei der Kontrolle eines Ford-Fahrers in der Nacht zu Freitag fanden die Beamten im Wagen nicht nur Werkzeug, das wenige Stunden zuvor in Teupitz aus einem Transporter gestohlen wurde, es stellte sich auch heraus, dass der Wagen bereits 2009 als gestohlen gemeldet worden war. Der Fahrer flüchtete jedoch.

Voriger Artikel
Gruppe mit Axt und Machete unterwegs
Nächster Artikel
Mann sitzt blutüberströmt auf einer Parkbank



Quelle: dpa

Teupitz: Fahndungserfolg nach Werkzeug-Diebstahl.  

Am Donnerstagabend wurde der Polizei ein Diebstahl angezeigt, der im Tagesverlauf an der Buchholzer Straße in Teupitz verübt worden war. Unbekannte hatten die Hecktüren eines Fiat-Transporters aufgebrochen, um aus dem Wageninneren verschiedene Werkzeuge zu stehlen. Der bislang absehbare Schaden wurde mit rund 3000 Euro angegeben. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen wurden Polizeibeamte kurz nach Mitternacht auf der Berliner Straße in Groß Köris fündig: Bei der Kontrolle eines Ford flüchtete der Fahrer zu Fuß und eine Abfrage in der Fahndungsdatei ergab, dass das Auto seit 2009 als gestohlen in Fahndung stand. Im Inneren des Autos fanden die Beamten Werkzeuge und weiteres Diebesgut, die aus dem Diebstahl aus dem Transporter in Teupitz stammten. Im Rahmen der weiteren Fahndungsmaßnahmen wurden der Polizeihubschrauber und ein Fährtenhund eingesetzt. Während dem Besitzer des Fiat seine Werkzeuge zurückgegeben werden konnten, wurde der Pkw mit der weiteren Beute sichergestellt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei und die Fahndungsmaßnahmen nach dem flüchtigen Täter dauern bis zur Stunde an.

+++

Schönefeld: Autofahrerin übersieht Radfahrer

An der Einmündung der Hans-Grade-Allee zur Rudower Chaussee in Schönefeld ereignete sich am Donnerstag ein Verkehrsunfall, zu dem die Polizei gegen 13.30 Uhr gerufen wurde. Eine Nissan-Fahrerin hatte einen vorfahrtberechtigten Fahrradfahrer übersehen, so dass es zum Zusammenstoß kam, bei dem der 65-jährige Radler leichte Verletzungen erlitt, die ambulant zu versorgen waren. Die Schäden an den Fahrzeugen summierten sich auf mehrere hundert Euro.

+++

Selchow: Kollision nach Fehler beim Fahrspurwechsel

Nach einem Fehler beim Fahrspurwechsel auf der Kreuzung der B96a zwischen Waßmannsdorf und Selchow kam es am Donnerstag gegen 14.30 Uhr zur Kollision zwischen einem Mercedes und einem Motorrad. Der 59 Jahre alte Krad-Fahrer erlitt dabei Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Seine Yamaha musste mit einem geschätzten Schaden von etwa 1000 Euro abgeschleppt werden.

+++

Teupitz: Einbrüche in Firmenräume

Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag Lagerräume und Container von zwei Firmen an der Straße Am Sandberg in Teupitz aufgebrochen. Die Täter stahlen in beiden Fällen Werkzeuge. Zur Schadenshöhe liegen noch keine abschließenden Informationen vor. Im Rahmen der eingeleiteten Ermittlungsverfahren konnten zahlreiche Spuren gesichert werden.

+++

Wildau: Pkw und Bus kollidieren

Die Fahrerin eines VW rief am Freitag gegen 8 Uhr die Polizei in die Wildauer Freiheitsstraße, da sie dort kurz zuvor einen Zusammenstoß mit einem Bus hatte. Nach ersten Ermittlungen war ein Fehler des Busfahrers beim Linksabbiegen die Ursache für die Kollision, bei der ein Schaden von etwa 1000 Euro entstand. Verletzt wurde offenbar niemand.

+++

Zeesen: Lkw kollidieren seitlich

Nahe der Bushaltestelle Am Birkenhain in Zeesen ereignete sich am Freitag ein Verkehrsunfall, wie der Polizei um 8.30 Uhr gemeldet worden war. Beim Vorbeifahren war es zur seitlichen Kollision zweier Lkws gekommen, bei der ein Schaden von rund 5000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand und beide Fahrzeuge blieben trotz der Beschädigungen fahrbereit.

+++

Schönefeld: Quad gestohlen

Am Donnerstagnachmittag wurde der Polizei der Diebstahl eines Honda-Quads in der Alfred-Döblin-Allee in Schönefeld gemeldet. Das Fahrzeug wurde am Vortag in den Abendstunden in einer Parktasche abgestellt. Die Polizei fahndet nach dem gestohlenen Quad.

+++

Waltersdorf: 12 000 Euro Schaden nach Unfall

Am Rondell in Waltersdorf ereignete sich am Donnerstag gegen 18.15 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem ein Schaden von etwa 12 000 Euro entstand. Ein Passat-Fahrer missachtete die Vorfahrt und stieß mit seinem Auto gegen einen Peugeot. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?