Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Diebe stehlen Bargeld aus Auto

Polizeibericht vom 6. Juli für Potsdam Diebe stehlen Bargeld aus Auto

Eigentlich weiß es jeder: Man soll keine Wertsachen im Auto liegen lassen. Am Stern kam es anders, und das nutzen Diebe aus. Unbekannte haben dort die Scheibe eines Autos eingeschlagen und eine Bauchtasche mit Portemonnaie samt Bargeld gestohlen. Der Fahrzeugnutzer war nur eine Stunde weg – doch das reichte den Tätern.

Voriger Artikel
Auf der Autobahn mit einem Reh kollidiert
Nächster Artikel
Auto und Zug krachen an Übergang zusammen


Quelle: dpa

Stern. Am frühen Dienstagabend haben Unbekannte in der Kohlhasenbrücker Straße die Seitenscheibe eines Autos eingeschlagen und aus dem Innenraum eine Bauchtasche mit Portemonnaie samt Bargeld gestohlen. Nach Angaben des Fahrzeugnutzers hatte er den Wagen gegen 19 Uhr abgestellt. Als er nach rund einer Stunde zurückkehrte, stellte er fest, dass die Scheibe eingeschlagen war und die Bauchtasche fehlte. Hinweise auf tatverdächtige Personen lagen nicht vor.

Brillendiebe in Brandenburger Straße auf frischer Tat gestellt

Potsdamer Polizisten haben am Mittwochnachmittag zwei Ladendiebe in der Brandenburger Straße auf frischer Tat gestellt. Die beiden 31-jährigen Litauer hatten jeweils eine Sonnenbrille in einem Optikfachgeschäft gestohlen und waren dann getürmt. Behände eilten die Beamten der Fußstreife den Tätern hinterher, fassten sie und nahmen sie vorläufig fest. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Mercedes-Fahrer fährt unter Drogeneinfluss durch Drewitz

In Drewitz ist am Dienstagnachmittag ein berauschter Autofahrer aus dem Verkehr gezogen worden. Bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle in der Straße Am Silbergraben hatten Polizisten einen 36-jährigen Potsdamer Mercedes-Fahrer angehalten. Der Mann zeigte deutliche Ausfallerscheinungen, die auf einen Drogenkonsum hindeuteten. Der Beschuldigte lehnte vor Ort jegliche Tests ab, so dass über den zuständigen Eilrichter eine Blutprobe angeordnet wurde. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Müllhaufen brennt in Nähe der Stadt- und Landesbibliothek

In der Nähe der Stadt- und Landesbibliothek hat am frühen Dienstagabend Müll gebrannt. Potsdamer Streifenpolizisten bemerkten während ihrer Streifenfahrt in der nördlichen Innenstadt starke Rauchentwicklung aus Richtung der Straße Am Kanal. Als die Beamten dort eintrafen, waren Einsatzkräfte der Feuerwehr schon zur Brandbekämpfung vor Ort. Aus noch nicht geklärter Ursache geriet Müll, der hinter einem Zaun gelagert war, in Brand. Auch der Zaun wurde durch das Feuer beschädigt. Die Bibliothek war nicht in Gefahr. Zur Schadenshöhe lagen zunächst keine Erkenntnisse vor. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Betrunkener Rollerfahrer fährt auf Langer Brücke auf Mazda auf

Auf der Langen Brücke ist am Dienstagnachmittag ein Rollenfahrer auf einen Mazda aufgefahren. Dessen 59-jährige Fahrerin musste an einer Ampel halten. Der 35-jährige Rollerfahrer, der in Richtung Brauhausberg fuhr, übersah dies und krachte auf das Heck des Wagens. Der Mann erlitt leichte Verletzungen, benötigte aber keine medizinische Versorgung vor Ort. Während der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten erheblichen Alkoholgeruch bei dem 35-jährigen Potsdamer. Ein Alkoholvortest ergab einen Promillewert von 1,16. Dem Mann wurde eine Blutprobe ent- und der Führerschein abgenommen. Das Auto musste er stehen lassen, dann durfte er wieder gehen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?