Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Diebe würgen ihr Opfer

Potsdam: Polizeibericht vom 29. Oktober Diebe würgen ihr Opfer

+++ Babelsberg: Brutaler Raub eines Mobiltelefons +++ Horstweg: Linienbus beim Abbiegen nicht beachtet +++ Stern: Diebstahl von Navigationssystemen +++

Voriger Artikel
Kleintransporter muss nach Zusammenstoß mit Reh abgeschleppt werden
Nächster Artikel
Exhibitionist belästigt Mädchen auf Spielplatz
Quelle: dpa

+++

Babelsberg: Brutaler Raub eines Mobiltelefons

Montagnachmittag ereignete sich gegen 16:30 Uhr am Weberplatz in Potsdam-Babelsberg ein Raub. Ein 15-jähriger Potsdamer fuhr zunächst mit dem Bus der Linie 693 vom Hauptbahnhof bis zur Haltestelle Rathaus in Potsdam-Babelsberg, von wo er zu Fuß in Richtung Weberplatz weiterging. Auf Höhe Wichgrafstraße Ecke Bendastraße wurde der Jugendliche von zwei unbekannten männlichen Angreifern von hinten attackiert. Einer der beiden fing an das Opfer zu würgen, so dass er in die Knie gehen musste. Derzeit ist nicht klar, wer von den beiden Tatverdächtigen dann in die vordere Hosentasche griff und das Mobiltelefon an sich nahm. Danach ergriffen beide zu Fuß die Flucht in Richtung S-Bahnhof Babelsberg. Die beiden Tatverdächtigen waren bereits mit dem Opfer im Bus unterwegs.

Der 15-Jährige kann die beiden Tatverdächtigen wie folgt beschreiben:

Tatverdächtiger 1:

  • männlich
  • ca. 190 cm groß
  • ca. Anfang 20 Jahre alt
  • buntere Bekleidung
  • trug schwarze Sneaker, eventuell der Marke „Adidas“

Tatverdächtiger 2:

  • männlich
  • ca. 190 cm groß
  • ca. Anfang 20 Jahre alt
  • buntere Bekleidung
  • trug rote Schuhe der Marke „New Balance“
  • eventuell ein Cap
  • einer der Beiden trug eine blaue Jeans
  • einer der Beiden hatte etwas neonfarbenes an seinem Oberteil

Hinweise zu den Tätern richten Sie bitte telefonisch an die Polizeiinspektion Potsdam unter 0331 5508-0, online über www.internetwache.brandenburg.de oder an jede andere Polizeidienststelle.

+++

Horstweg: Bus beim Abbiegen nicht beachtet

Drei Fahrgäste eines Linienbusses wurden am Dienstag bei einem Verkehrsunfall verletzt, der sich gegen 11.10 Uhr an der Einmündung Horstweg Ecke Dieselstraße ereignete. Nach derzeitigem Erkenntnisstand befuhr ein roter Peugeot den Horstweg auf der Geradeausspur in Richtung Großbeerenstraße, während sich der Bus der Line 693 bereits auf der Linksabbiegerspur eingeordnet hatte. Auf Höhe der Einmündung zur Dieselstraße zog der Peugeot plötzlich von der Geradeausspur nach links rüber und bog unmittelbar vor dem Bus nach links in die Dieselstraße ein. Um einen Zusammenstoß mit dem PKW zu vermeiden, musste der Busfahrer eine Gefahrenbremsung einleiten. Dabei wurden drei weibliche Fahrgäste des Busses im Alter von 2x73 Jahren und 79 Jahren leicht verletzt. Alle drei erlitten Schürfwunden und wurden durch Rettungskräfte vor Ort ambulant behandelt. Zwei der Frauen (73 und 79) brachte die Polizei anschließend nach Hause. Die dritte begab sich selbstständig auf den Heimweg. Der PKW setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Nach Angaben von Zeugen habe eine Dame am Steuer des roten Peugeot mit Potsdamer Kennzeichen gesessen, der vor dem Bus plötzlich abbog. Die Ermittlungen zu dem Fahrzeug und dessen Fahrerin dauern derzeit noch an.

+++

Stern: Diebstahl von Navigationssystemen

In der Nacht zum Dienstag wurde in drei Fahrzeuge der Straße An der Parforceheide eingebrochen. Hier nutzte offenbar ein Unbekannter die ruhige Randlage zu einem Waldgebiet aus, brach in drei abgestellte BMW ein und entwendete in allen Fällen die Navigationsgeräte. Bei zwei angegriffenen PKW wurden Dreiecksfenster eingeschlagen.

+++

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

Wird in Pritzwalk genug für die Ortsteile getan?