Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Diebstahlserie in der Nacht

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 6. November Diebstahlserie in der Nacht

+++ Pätz: Diebstahlserie in der Nacht +++ Eichwalde: Auto fängt an zu qualmen +++  Schönefeld: Ein Leichtverletzter nach Auffahrunfall +++ Königs Wusterhausen: Zwei Leichtverletzte bei Autounfall +++ Heideblick: Betrunkener ignoriert Polizeikontrolle +++ Schönefeld: Zu betrunken, um zu pusten +++ Autobahn 13, Freiwalde: Unfall nach Drogenkontrolle +++ Lübben: Auto rammt Reh +++

Voriger Artikel
76-Jährige leicht verletzt
Nächster Artikel
Zwei Leichtverletzte nach Unfall auf B 96

+++

Pätz: Diebstahlserie in der Nacht

Diebstahlserie in Pätz: Dort haben Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch einen Kleintransporter gestohlen und vier Autos aufgebrochen. Der Gesamtschaden beträgt deutlich mehr als 20.000 Euro. Gegen 3 Uhr bemerkte der Besitzer eines Kleintransporters, dass sein Fahrzeug gestohlen wurde. Der Transporter gehört einem Handwerker, der seine Ausrüstung im Wagen gelagert hatte. Der Schaden in diesem Fall beträgt rund 18.00 Euro. Außerdem wurden in der gleichen Nacht noch vier weitere Kleintransporter aufgebrochen. Sie standen in der Königs Wusterhausener Straße, im Gräbendorfer Weg, in der Linden- und der Hauptstraße. In allen Fällen haben die Täter die Türen aufgebrochen und aus den Fahrzeugen Werkzeuge gestohlen. Der Schaden beträgt jeweils mehrere tausend Euro.

+++

Eichwalde: Auto fängt an zu qualmen

Schreck für eine Autofahrerin in Eichwalde: Weil ihr Wagen plötzlich zu qualmen anfing, steuerte sie ihr Auto am Dienstagnachmittag auf einen Supermarktparkplatz an der Friedensstraße. Die Frau hatte Glück, es begann nicht zu brennen und sie blieb unverletzt. Der Grund für die Rauchentwicklung war ein technischer Defekt.

+++

Schönefeld: Ein Leichtverletzter nach Auffahrunfall

Ein Autofahrer ist am Dienstagnachmittag bei einem Unfall in Schönefeld leicht verletzt werden. Er ließ sich vor Ort behandeln. An der Ecke Altglienicker Chaussee/Waltersdorfer Straße war ein Autofahrer auf den Wagen des Mannes aufgefahren. Der Pkw des Unfallverursacher musste abgeschleppt werden. Schaden an den Autos: 10.000 Euro.

+++

Königs Wusterhausen: Zwei Leichtverletzte bei Autounfall

Zwei Menschen haben sich am Dienstag bei einem Unfall in Königs Wusterhausen leicht verletzt. Wegen einer Sichtbehinderung ist ein Autofahrer an der Kreuzung Fichtestraße/Cottbuser von der Spur abgekommen und in einen anderen Pkw gefahren. Beide Verletzten haben sich beim Hausarzt behandeln lassen. Schaden: 3500 Euro.

+++

Heideblick: Betrunkener ignoriert Polizeikontrolle

Ein Betrunkener hat in der Nacht zu Mittwoch versucht, sich einer Polizeikontrolle zu entziehen. Die Polizei wollte den 40-jährigen Autofahrer auf der Straße zwischen Gehren und Walddrehna anhalten. Dazu schalteten sie ihr Blaulicht und ein Haltesignal ein. Der Mann ignorierte das und drückte aufs Gas. Seine Flucht dauerte nur wenige Augenblicke. In Walddrehna konnte ihn die Polizei stoppen. Ein Alkoholtest ergab, dass er 1,21 Promille im Blut hatte. Sein Führerschein wurde einkassiert.

+++

Schönefeld: Zu betrunken, um zu pusten

Manchmal muss die Polizei nicht pusten lassen um festzustellen, ob jemand betrunken ist. So geschehen in der Nach zu Mittwoch. In Schönefeld machte die Polizei routinemäßige Alkoholkontrollen. Innerhalb einer Stunde stoppte sie drei Betrunkene. Eine 27-Jährige hatte 1,09, eine 29-Jährige 1,29 Promille im Blut. Den Vogel schoss aber ein 47-Jähriger ab. Der war so betrunken, dass er nicht mehr pusten konnte. Die Polizisten mussten ihn zur Blutabnahme mit auf die Wache nehmen.

+++

Autobahn 13, Freiwalde: Unfall nach Drogenkontrolle

Ein 26-jähriger Mann hat am Mittwochmorgen unter Drogeneinfluss einen Unfall auf der Autobahn 13 bei Freiwalde verursacht. Kurz vor dem Unfall war der Mann wegen seines auffälligen Fahrstils gestoppt und von der Polizei am Rastplatz Bugkgraben kontrolliert worden. Der Mann stand unter Drogeneinfluss und hatte außerdem einige Tütchen Drogen bei sich. Gegen den Mann wurde ein Fahrverbot ausgesprochen. Dennoch fuhr er nach der Kontrolle mit dem Auto davon. Kurz hinter der Ausfahrt Freiwalde kam er von der Straße ab und landete im Straßengraben. Der 26-Jährige wurde nicht verletzt. Sein Auto war aber Schrott und musste abgeschleppt werden.

+++

Lübben: Auto rammt Reh

Ein Autofahrer hat am Dienstag kurz hinter Lübben ein Reh überfahren. Das Tier war auf die Straße gerannt, der Autofahrer konnte nicht mehr bremsen. Das Reh starb, der Autofahrer blieb unverletzt. Schaden am Auto: 2000 Euro.

+++

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
33eac1b8-859e-11e7-8f02-dd180ddead23
Olaf Schubert zu Gast im Oranienburger Schlosspark

Comedian Olaf Schubert legte am Freitagabend (18. August 2017) im Schlosspark Oranienburg bei strömendem Regen einen umjubelten Auftritt hin. Trotz des widrigen Wetters waren 1300 Zuschauer gekommen, um die sächsische Flachsrakete aus Dresden live zu erleben.

Soll der Hundeleinenzwang ausgeweitet werden?