Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Dodge Viper bei Unfall komplett zerstört

A10 bei Mühlenbeck Dodge Viper bei Unfall komplett zerstört

Bei einem Unfall auf der Autobahn 10 bei Mühlenbeck (Oberhavel) ist am Donnerstag ein Luxusflitzer völlig zerstört worden. Der Fahrer einer Dodge Viper war beim Überholen ins Schleudern geraten. Danach war der Sportwagen nur noch Schrott. Für die beteiligten Autofahrer endete der Unfall glimpflicher.

Voriger Artikel
Autofahrer verschiebt Trennwand auf der A 24
Nächster Artikel
Dieseldiebe schlagen zu

Der Flitzer ist bei dem Unfall komplett zerstört worden.

Quelle: Polizei

Mühlenbeck. Dieser Überholvorgang dürfte den Fahrer eines Luxusflitzers noch lange beschäftigen. Der 45-jährige Mann hat am Donnerstagmorgen auf der Bundesautobahn 10 bei Mühlenbeck mit seinem Dogde Viper SRT 10 einen VW Caddy überholt. Dabei geriet der Fahrer Sportwagens aus bisher noch nicht geklärter Ursache ins Schleudern und prallte zunächst gegen die Leitplanke und dann gegen den VW. Nach dem Unfall war der Flitzer völlig zerstört. Der Gesamtschaden liegt bei geschätzten 75 000 Euro.

Für beide Autofahrer endete der Unfall glücklicherweise glimpflich. Sie blieben unverletzt. Wegen des Zusammenstoßes musste ein Teil der Autobahn aber für rund eine Stunde gesperrt werden. Dadurch kam es im Berufsverkehr zu langen Staus.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
a423a1ee-14a0-11e7-b9b5-a69d00c7cac5
Black Hawk der US-Army in Brandenburg

Die US-Army nahm am Mittwoch an einer Militärübung der Bundeswehr auf dem Truppenübungsplatz Lehnin teil. Die MAZ war exklusiv dabei.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?