Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Drei Kabeldiebe schaden der S-Bahn enorm

Berlin Drei Kabeldiebe schaden der S-Bahn enorm

Hohen Schaden haben Kabeldiebe in der Nacht zu Donnerstag der S-Bahn Berlin zugefügt. Die Bundespolizei konnte die drei Täter zwar festnehmen, doch da hatten sie bereits 176 Meter Rückleiterkabel aus den Kabelkanälen gezogen.

Voriger Artikel
56-Jähriger niedergeschlagen und bestohlen
Nächster Artikel
Holzkreuz der Gedenkstätte beschädigt


Quelle: Patrick Pleul (Genrefoto)

Berlin. Bundespolizisten haben in der Nacht zu Donnerstag in Berlin drei Kabeldiebe ertappt. Die zwischen 36 und 45 Jahre alten Männer hatten bereits 176 Meter Rückleiterkabel aus Kabelkanälen der Berliner S-Bahn gezogen, als sie von der Bundespolizei festgenommen wurden.

Die Täter waren in der Nacht zu Donnerstag auf den Gleisen im Bezirk Steglitz-Zehlendorf zugange, teilte die Polizei mit.

Die Schadenshöhe liegt bei etwa 20.000 Euro. Die Deutsche Bahn hat immer wieder mit Kabeldieben zu kämpfen, die es auf die kupferhaltigen Kabel abgesehen haben.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7d5bda00-b7a2-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Meister des bösen Wortes

Die Satire erlebt aktuell einen Siegeszug. Intelligente Satire knöpft sich neben „denen da oben“ auch den kleinen Mann vor und die Ressentiments der Masse. Viele Menschen wenden sich in der „neuen Welt“ den Satirikern zu – und die haben mehr Einfluss denn je. Das sind die Meister des bösen Wortes.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?