Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Drei Ladendiebe in Waltersdorf geschnappt

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 1. Juni Drei Ladendiebe in Waltersdorf geschnappt

Ein jugendlicher und zwei erwachsene Litauer wurden am Dienstag beim Ladendiebstahl in einem Elektronikmarkt in Waltersdorf erwischt. Einer der Männer konnte zunächst fliehen, wurde jedoch kurze Zeit später von der Polizei gefasst. Offenbar gingen die Männer systematisch vor, denn die Beamten fanden in ihrem Pkw Diebesgut.

Voriger Artikel
Frau bei Unfall verletzt
Nächster Artikel
Polizei jagt Motorendiebe



Quelle: dpa

Waltersdorf: Ladendiebe geschnappt.

Ein Mitarbeiter eines Elektronikmarktes in Waltersdorf informierte die Polizei am Dienstag über einen Ladendiebstahl. Ein Jugendlicher und zwei Männer hatten demnach versucht, gemeinsam hochwertige Elektronikartikel zu stehlen. Beim Verlassen des Geschäftes stoppte der Ladendetektiv die Diebe, wobei einer der Männer in zunächst unbekannte Richtung flüchten konnte. Polizisten stellten ihn wenig später an einem Pkw. Im Fahrzeug bemerkten die Polizeibeamten weitere, noch originalverpackte Elektronikartikel und Sporttaschen, die offensichtlich für weitere Diebstähle präpariert waren. Diese Gegenstände wurden zur Beweissicherung sichergestellt. Gegen die drei Litauer wurde ein Verfahren wegen des besonders schweren Diebstahls eingeleitet.

+++

Wildau: Auto und Radfahrerin stoßen zusammen

Am Wildgarten in Wildau stieß am Dienstagnachmittag nach einem Fehler beim Einfahren in den fließenden Verkehr eine Radfahrerin mit einem Skoda zusammen. Die 16-jährige Radlerin wurde bei dem Unfall verletzt und musste ambulant in einer Rettungsstelle behandelt werden.

+++

Schönefeld: ILA-Wegweiser beschädigt

Ein Zeuge informierte die Polizei am Mittwoch in den Morgenstunden über einen umgestürzten Wegweiser zur ILA zwischen Schönefeld und Mahlow. Vor Ort stellten Polizisten fest, dass ein Fahrzeug mit dem Wegweiser zusammengestoßen sein musste und diesen stark beschädigt hatte. Das am Unfall beteiligte Fahrzeug war nicht vor Ort, so dass die Polizei ein Verfahren wegen des unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle einleitete. Zur Schadenshöhe konnten bisher keine Angaben gemacht werden.

+++

Rotberg: Alkoholisierter Autofahrer

In der Nacht zum Mittwoch stoppten Polizisten einen Renault auf der Rotberger Dorfstraße. Ein Atemalkoholtest beim 42-jährigen Fahrer ergab einen Wert von 1,22 Promille. Eine Blutprobe wurde angeordnet und entnommen. Der Mann muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

+++

Großziethen: BMW stößt mit Audi zusammen

Am Schulzenpfuhl in Großziethen fuhr am Dienstagnachmittag ein BMW-Fahrer mit seinem Wagen auf einen Audi auf. Beide Fahrzeuge blieben bei einem geschätzten Sachschaden von 1800 Euro fahrbereit.

+++

Großziethen: Kollision im Friedhofsweg

Der Fahrer eines VW Caddy rammte am Mittwochvormittag mit seinem Wagen beim Rückwärtsfahren im Friedhofsweg in Großziethen einen stehenden Nissan. An den Autos entstand ein Schaden von circa 2000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
91d523b6-bef9-11e6-993e-ca28977abb01
Weihnachtsmarkt in Neuruppin

Altes Handwerk, Stände mit Weihnachtsgeschenken für seine Lieben, Flammkuchen und Bratäpfel – vier Tage lang ist auf dem Neuen Markt in Neuruppin Weihnachtsmarkt. Hauptattraktion ist ein großes Pfefferkuchenhaus, das die Kinder mit selbst verzierten Honigkuchenplatten gestalten können.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?