Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Drei Schwerverletzte bei Karambolage auf A10

Dreieck Nuthetal Drei Schwerverletzte bei Karambolage auf A10

Am Dreieck Nuthetal ist es am Sonntag erneut zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei sind fünf Menschen verletzt worden, drei von ihnen schwer. Insgesamt sind an der Karambolage sechs Autos beteiligt werden. Die Autobahn ist für eine Stunde voll gesperrt worden.

Voriger Artikel
Frau will Hund retten und wird schwer verletzt
Nächster Artikel
Auto kommt im Maisfeld zum Stehen


Quelle: Julian Stähle

Dreieck Nuthetal. Fünf Menschen sind am Sonntagnachmittag bei einem schweren Unfall auf der A10 am Dreieck Nuthetal verletzt worden, drei von ihnen schwer. Ausgelöst hat den Unfall eine 81-jährige Frau, die mit ihrem Wagen auf ein Auto am Stauende aufgefahren ist. Dadurch ist eine Kettenreaktion in Gang gesetzt worden. Insgesamt sind bei dem Unfall sechs Autos beschädigt worden. Laut Mitteilung der Polizei entstand ein Schaden von rund 36.000 Euro.

Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Wegen der Rettungs- und Aufräumarbeiten musste die A10 am Sonntagmittag für etwa eine Stunde in Richtung Magdeburg voll gesperrt werden. Danach konnten die Spuren schrittweise freigegeben werden. Die Folge waren lange Staus auf der A10.

Am Dreieck Nuthetal kommt es regelmäßig zu schweren Unfällen. Dort bilden sich wegen einer Baustelle oft Staus, dort kracht es dann häufig. Mitte Juni etwa ist eine Frau bei einem Unfall ums Leben gekommen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
8dc57e04-f9de-11e6-9834-b3108e65f370
So flogen die Breeser Bomben in die Luft

Breese, 23. Februar: Im Drei-Sekundentakt wurden am Donnerstag 18 Fliegerbomben bei Breese gesprengt. Die tödliche Last stammte aus den letzten Kriegstagen im Februar 1945. Nun kann der neue Deich gebaut werden, den Ort vor Hochwasser schützen soll.

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?