Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Drei Verletzte nach Unfall am Baum

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 1. August Drei Verletzte nach Unfall am Baum

Ein 31-Jähriger ist mit seinem Peugeot am Sonntagnachmittag auf der L 166 zwischen Rohrlack und Garz wegen Unaufmerksamkeit von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum gekracht. Der Fahrer kam mit Schock ins Krankenhaus. Seine beiden Kinder, 12 und 14, wurden ebenfalls zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Voriger Artikel
56 000 Euro gestohlen
Nächster Artikel
Ärger mit Unfallflüchtigen


Quelle: dpa

Neuruppin: Motorradfahrer schwer verletzt.  

Ein Motorradfahrer ist am Montag gegen 11.45 Uhr auf der Nauener Straße in Neuruppin bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der 64-Jährige fuhr in Höhe der Tankstelle gerade an einem Kleintransporter vorbei, als dieser nach links zog, um zu wenden. Offenbar hatte der 56-jährige Transporter-Fahrer das herannahende Motorrad nicht gesehen. Es kam zur Kollision, der Motorradfahrer stürzte und wurde schwer verletzt. Er wurde mit dem Rettungswagen in die Ruppiner Kliniken gebracht. Für die Rettungsmaßnahmen, die Bergung des nicht mehr fahrbereiten Motorrades und die Unfallaufnahme musste die Landesstraße 16 vorübergehend gesperrt werden.

Nackel: 17 Kanister an Bundesstraße illegal entsorgt

Unbekannte haben in einem Wald in der Nähe der Bundesstraße 5 am Abzweig nach Nackel 17 Fünf-Liter-Kanister mit Beize illegal entsorgt. Ein Zeuge hatte die Polizei am Sonntag über den Müll informiert. Um welche Flüssigkeit es sich handelte, war zunächst unklar, teilte am Montag die Polizei mit. Brandschützer stellten schließlich fest, dass es sich um Beize handelte. Mitarbeiter des zuständigen Ordnungsamtes kümmerten sich schließlich um die endgültige Entsorgung. Währenddessen kam es zu Verkehrsbehinderungen auf der Bundesstraße 5.

Neuruppin: Gleich zweimal beklaut

Ein 27-Jähriger ist am Freitag in Neuruppin gleich zweimal beklaut worden. Gegen Mitternacht stellte er sein Fahrrad an der Schifferstraße ab. Als er fünf Minuten später zurückkehrte, sah er einen Mann mit Zopf auf seinem Rad davon fahren. Der Mann ging daraufhin zu Fuß in eine Kneipe an der Artur-Becker-Straße. Gegen 7 Uhr morgens stellte er seinen Rucksack in der Heinrich-Rau-Straße auf einer Parkbank ab und ging in einen Laden. Als er kurze Zeit später wieder aus dem Geschäft kam, war auch der Rucksack weg. Im Rucksack befanden sich außer Ausweisen auch mehrere volle Flaschen Bier. Die 27-jährige Begleiterin des Mannes konnte zum Diebstahl keine Angaben machen – sie war auf der Parkbank eingeschlafen.

Tramnitz: Auto kollidiert mit einem Dachs

Ein Auto ist am Sonnabend kurz nach 21 Uhr auf der Landesstraße zwischen Tramnitz und Brunn mit einem Dachs zusammengestoßen. Am Seat des 28-jährigen Fahrers entstand ein Schaden von rund 200 Euro, teilte die Polizei mit. Der Dachs rannte anschließend davon.

Neuruppin: Unbekannter schlägt Mann die Lippe blutig

Ein 42-jähriger Mann ist am Samstagabend von Unbekannten ohne erkennbaren Grund geschlagen worden. Der Mann hielt sich eigenen Angaben zufolge gegen 18 Uhr am Rheinsberger Tor auf, als ihm drei Jugendliche entgegen kamen, von denen einer dem Mann unvermittelt ins Gesicht schlug, so dass die Lippe blutete. Ein später durchgeführter Alkoholtest beim Opfer ergab einen Wert von 2,5 Promille.

Schweinrich: Kennzeichentafel weg

Ein 67-Jähriger verlor offenbar zwischen Freitag, 14 Uhr und Sonnabend, 15 Uhr, die vordere Kennzeichentafel (OPR-JH 49) seines Dacia auf der alten Straße von Schweinrich nach Griebsee. Weil bislang niemand das Kennzeichen zurückgab, wurde Strafanzeige wegen des Verdachts der Unterschlagung aufgenommen.

Wittstock: Rucksack mit Inhalt verschwunden

Ein 41-Jähriger erschien Samstag gegen 1.20 Uhr auf dem Polizeirevier in Wittstock und gab an, dass ihm sein Rucksack mit Geldbörse, Handy und weitere persönlichen Gegenstände entwendet wurden. Zuvor war der Mann jedoch schlafend auf dem Markt festgestellt worden. Da soll er geäußert haben, dass er seinen Rucksack in einem Restaurant vergessen hatte, was sich jedoch bislang nicht bestätigte. Plötzlich fielen dem Geschädigten mehrere Möglichkeiten ein, wo er seinen Rucksack abgestellt haben könnte. Jedoch wurde er nicht gefunden. Strafanzeige wegen Unterschlagung wurde erstattet.

Wittstock: Streit mit einer Dose Cannabis

Polizeibeamte wurden Sonntag um 11.10 Uhr zu einer lautstarken Auseinandersetzung in der Straße Am Markt in Wittstock gerufen. In der Wohnung wurden der 29-Jährige und seine Lebensgefährtin mit einer Dose Cannabis angetroffen. Die Dose wurde sichergestellt und Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen.

Herzsprung: Autofahrer mit erweiterten Pupillen

Ein 26-Jähriger wurde Sonntag um 9 Uhr in der Fretzdorfer Straße in Herzsprung mit seinem VW kontrolliert. Der 26-Jährige hatte erweiterte Pupillen. Beim Romberg-Test verhielt sich der 26-Jährige unsicher. Einen Drogenschnelltest und alle weiteren polizeilichen Maßnahmen lehnte er Mann ab. Eine Bereitschaftsrichterin ordnete die Entnahme einer Blutprobe an. Betäubungsmittel an seiner Person und im Fahrzeug wurden nicht gefunden.

Wittstock: Reh auf der Straße

Gegen ein Reh fuhr am Sonnabend ein 56-Jähriger mit seinem Mitsubishi auf der Bundesstraße 189 zwischen Heiligengrabe und Wittstock. Schaden: zirka 1500 Euro. Der Pkw musste anschließend abgeschleppt werden. Das Reh und rannte davon.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7d5bda00-b7a2-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Meister des bösen Wortes

Die Satire erlebt aktuell einen Siegeszug. Intelligente Satire knöpft sich neben „denen da oben“ auch den kleinen Mann vor und die Ressentiments der Masse. Viele Menschen wenden sich in der „neuen Welt“ den Satirikern zu – und die haben mehr Einfluss denn je. Das sind die Meister des bösen Wortes.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?