Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Drogenabhängiger tyrannisiert seine Familie

Polizeibericht vom 7. September für Potsdam-Mittelmark Drogenabhängiger tyrannisiert seine Familie

Über Stunden hat ein 20-Jähriger in Teltow seine Familie tyrannisiert. Der Grund: Seine Mutter und seine Großmutter verweigerten dem jungen Mann das von ihm geforderte Geld, mit dem er seinen Drogenkonsum finanzieren wollte. Irgendwann hielt es die Großmutter nicht mehr aus und rief die Polizei.

Voriger Artikel
Junge versteckt Schlagstock im Briefkasten
Nächster Artikel
Frau wirft Hund beiseite


Quelle: dpa

Teltow. Ein 20-Jähriger aus Teltow hat am Dienstagnachmittag über Stunden seine Mutter und seine Großmutter tyrannisiert. Am frühen Abend rief die Großmutter schließlich Polizeibeamte in das Haus in der Kastanienstraße. Ihr Enkel sei stark drogenabhängig und leide daher an erheblichen psychischen Störungen. Am Tattag forderte er demnach von den Angehörigen Bargeld, um seinen Drogenkonsum finanzieren zu können. Dabei nahm er auch ein Küchenmesser und stach es in eine Tischplatte. Zu konkreten Bedrohungen kam es jedoch nicht. Im Beisein der Polizisten und Rettungskräfte beruhigte sich der 20-Jährige; er wurde zu einer weiteren ärztlichen Behandlung in einem Krankenhaus stationär aufgenommen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Einbrecher stehlen Uhrensammlung in Teltow

Unbekannte sind am Dienstagmittag in Teltow in ein Einfamilienhaus eingebrochen und haben eine Uhrensammlung im Wert von mehreren Hundert Euro gestohlen. Die Besitzerin des Hauses in der Moldaustraße meldete den Einbruch der Polizei. Die Täter hatten die nicht abgeschlossene Terrassentür von außen aufdrücken können und das Haus nach Wertgegenständen durchsucht. Zuvor sperrten sie den Hund der Familie, der sich zur Tatzeit im Haus aufhielt, in das Schlafzimmer. Die Polizei konnte Spuren sichern, die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Kradfahrer fuhr unter Einfluss von Betäubungsmittel

Bei einer Verkehrskontrolle haben Polizisten am Dienstagabend im Beelitzer Ortsteil Fichtenwalde einen unter Drogeneinfluss fahrenden Mopedfahrer aus dem Verkehr gezogen. Der Mann wurde in der Klaistower Straße angehalten und kontrolliert. Ein Drogenvortest zeigte Cannabis-Konsum an. Die Polizisten erstellten eine Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit und verboten dem Mann die Weiterfahrt.

Mann überschlägt sich mit Volkswagen bei Glienecke

Auf der Landstraße 93 hat sich am Mittwochmorgen bei Glienecke ein 22-jähriger Mann mit einem Volkswagen überschlagen. Der Mann zog sich dabei schwere Verletzungen zu und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Warum der gebürtige Brandenburger die Kontrolle über den Wagen verlor, ist noch unklar.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?