Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Drogendealer rammt drei Polizeiautos

Razzia in Brandenburg, Berlin und Sachsen Drogendealer rammt drei Polizeiautos

Fahndungserfolg für die Polizei: Bei einer groß angelegten Drogenrazzia im Auftrag der Staatsanwaltschaft Potsdam wurden am Wochenende vier Männer festgenommen, darunter in Potsdam und Großbeeren (Teltow-Fläming). Die Polizei konnte zudem kiloweise Amphetamine, Marihuana und unverzollte Zigaretten sicherstellen.

Voriger Artikel
22-Jährige stirbt am Baum
Nächster Artikel
Fährtenhund sucht Kupferrohrdiebe

Im Rad versteck: Drogen.

Quelle: Polizei

Potsdam. Bei einer groß angelegten Drogenrazzia im Auftrag der Staatsanwaltschaft Potsdam in mehreren Bundesländern wurden am Wochenende vier Männer festgenommen, darunter in Potsdam und Großbeeren (Teltow-Fläming). Die Polizei, die mit 141 Beamten im Einsatz war, fand kiloweise Amphetamine, Marihuana, unverzollte Zigaretten und Bargeld. Das teilten die Staatsanwaltschaft Potsdam und die Polizeidirektion West am Montag in einer gemeinsamen Erklärung mit.

Es gab sieben Durchsuchungen in vier Bundesländern, neben Brandenburg und Berlin auch in Sachsen und Nordrhein-Westfalen. Insgesamt stellte die Polizei etwa 11,2 Kilogramm Amphetamine, rund 2,7 kg Marihuana, eine größere Bargeldsumme sowie 10.000 unverzollte Zigaretten sicher. Weiterhin stießen die Polizisten in einem Zittauer Ortsteil in Sachsen auf eine Indoorplantage, bestehend aus 290 Marihuana-Pflanzen.

Vier Festnahmen

Vier Tatverdächtige wurden festgenommen: ein 24-Jähriger aus Großbeeren (Teltow-Fläming), ein weiterer Mann (27) aus dem Landkreis Teltow-Fläming, ein 27-Jähriger aus Potsdam und ein 31-Jähriger aus Zittau (Sachsen). Gegen die Männer ist bereits Haftbefehl erlassen worden.

Verfolgungsjagd mit der Polizei

Der 24-Jährige aus Großbeeren, der am vergangenen Wochenende eine größere Menge an Drogen von Hamburg nach Potsdam bringen wollte, lieferte sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Er versuchte, von seiner Wohnung mit seinem Pkw zu flüchten und rammte dabei drei Polizeiwagen, darunter zwei zivile Autos von Spezialeinsatzkräften. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden dabei zwei Polizeibeamte leicht verletzt, die aber weiter dienstfähig blieben. Der Fluchtversuch misslang, der Mann wurde festgenommen.

Auf der Autobahn festgenommen

Eine weitere Festnahme gelang den Polizisten am Sonntagmorgen kurz nach Mitternacht auf dem Zubringer von der Autobahn 10 zur Autobahn 9. Der 27-Jähriger aus Teltow- Fläming wurde mit seinem BMW gestoppt. Bei seiner Festnahme zog sich der Tatverdächtige leichte Verletzungen zu, lehnte aber eine ärztliche Versorgung ab. Seine Begleiterin erlitt plötzlich einen epileptischen Anfall. Rettungskräfte behandelten die 27-Jährige ambulant. Der Mann ist der Polizei unter anderem wegen ähnlicher Delikte bereits bekannt.

Festnahme in Potsdam

In Potsdam wurde ein 27-Jähriger in seiner Wohnung festgenommen. Der Mann ist wegen Betäubungsmittelstraftaten bei der Polizei bekannt.

Festnahme in Sachsen

Auch in Sachsen wurde ein Mann festgesetzt. Beamte der Polizeidirektion Görlitz haben gemeinsam mit Spezialeinheiten des Landes Sachsen in einem Zittauer Ortsteil ein Einfamilienhaus durchsucht und den 31 Jahre alten Bewohner, der unter anderem wegen Körperverletzung bekannt ist, festgenommen.

Weitere Durchsuchungen

Eine weitere Wohnungsdurchsuchung gab es bei einem 25-Jährigen in Berlin . Dort wurden Bargeld, Navigationsgeräte und etwa ein Kilogramm Marihuana gefunden. Der Mann wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen vor Ort entlassen.

Bei der Durchsuchung einer Shisha-Bar und einer Wohnung eines 26-Jährigen in Eschweiler (Nordrhein-Westfahlen) konnten mehrere Mobiltelefone und eine Schreckschusswaffe sichergestellt werden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?