Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Dumm gelaufen: Lügner entlarvt sich selbst

Mann ohne Fahrkarte Dumm gelaufen: Lügner entlarvt sich selbst

In aller Eile das Ticket vergessen? Oder einfach drauf ankommen lassen? In jedem Fall kann es richtig teuer werden, wenn man in der Bahn ohne Fahrausweis erwischt wird. Ein 29-Jähriger fand das halb so schlimm. Er gab bei der Kontrolle einfach andere Personalien an. Beinahe wäre er damit sogar durchgekommen, bis ihn die Macht der Gewohnheit überkam.

Voriger Artikel
Polizei warnt vor häufigem Trickdiebstahl
Nächster Artikel
Autoknacker am Werk

Ohne Ticket ist das Fahren mit der Bahn nicht gestattet. Ein Mann hat dennoch auf den Fahrschein verzichtet - bis das böse Erwachen kam.

Quelle: dpa

Das fällt wohl wirklich in die Kategorie: So richtig dumm gelaufen! Am Dienstagmorgen ist ein Mann im Regionalexpress bei Frankfurt (Oder) ohne Fahrschein erwischt worden. Relativ glaubhaft gab er seine Personalien an. Doch dann unterschrieb er plötzlich mit einem ganz anderen Namen.

Es war wohl die Routine, die den Bahnfahrer überführte. Der 29-Jährige sollte Strafe zahlen, weil ihm das Ticket fehlte. Als er dann zu falschen Angaben die richtige Unterschrift dazu setzte, ließ sich der Kundenbetreuer nicht mehr an der Nase herumführen, sondern informierte die Polizei.

Nachdem der Schwindel aufgeflogen war, macht die Bundespolizei dann die "richtigen" Personalien aus. Weniger lustig allerdings: Nun geht es nicht mehr nur um eine Strafe wegen Fahren ohne Fahrkarte, sondern um ein Strafverfahren wegen Betruges.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d6e26bdc-b989-11e6-9964-b73bb7b57694
Weihnachtsmarkt in Krangen

Die Markthändler kamen in historischen Gewändern, es gab alte Handwerkskunst zu sehen, Musik zu hören und eine große Auswahl kleiner Geschenke für seine Lieben zum Fest. In der Kirche und um die Kirche in Krangen bei Neuruppin gab es am Adventswochenende den zweiten Weihnachtsmarkt.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?