Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Schwerverletzter und 16 Festnahmen

Schlägerei in Berliner Disko Ein Schwerverletzter und 16 Festnahmen

Bei einer Massenschlägerei in einer Diskothek in Berlin ist ein Mann so schwer verletzt worden, dass er noch in der Nacht zu Sonntag notoperiert werden musste. Die Angreifer waren mit einem Messer auf den 26-Jährigen losgegangen. 16 Männer wurden von der Polizei vorläufig festgenommen. Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar.

Voriger Artikel
Mit Machete Daumen abgeschlagen
Nächster Artikel
Autofahrer bei Struveshof schwer verletzt
Quelle: Peter Geisler

Berlin. Die Berliner Polizei hat nach einem handfesten Streit in einem Club in Mitte 16 Menschen vorläufig festgenommen. Im "Adagio" am Marlene-Dietrich-Platz wurde nach Zeugenaussagen in der Nacht zu Sonntag ein 26-Jähriger von einer Gruppe Männer angegriffen, wie die Polizei mitteilte.

Dabei wurde er schwer am Kopf verletzt und in den Oberkörper gestochen. Er musste im Krankenhaus notoperiert werden.

Die Hintergründe der Tat waren am Sonntag noch weitgehend unklar. Die Festgenommenen, die nach Zeugenaussagen an dem Streit beteiligt gewesen sein sollen, wurden am Vormittag noch befragt.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?