Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Ein Toter bei Brand in Berliner Hotel

Feuerwehreinsatz in Marzahn Ein Toter bei Brand in Berliner Hotel

Beim Brand in einem Hotel in Berlin-Marzahn ist am Sonntag ein Mensch ums Leben gekommen. Drei Personen mussten verletzt ins Krankenhaus. Das Hotel hatte bereits wegen miserabler Zustände für Schlagzeilen gesorgt.

Voriger Artikel
Vorfahrt missachtet – vier Menschen verletzt
Nächster Artikel
Schmerzvolle Bescherung: Hund beißt Kind

Hotelbrand in der Berliner Allee der Kosmonauten.

Quelle: dpa

Berlin. Ein Mensch ist bei einem Feuer in einem Berliner Hotelzimmer ums Leben gekommen. Drei weitere mussten ins Krankenhaus. Zwei von ihnen hatten eine Rauchvergiftung erlitten, die dritte war im Gesicht verletzt worden, wie eine Polizeisprecherin sagte. Das Feuer war am Sonntag in einem Zimmer im ersten Stock des neunstöckigen Plattenbaus ausgebrochen, das zum Teil auch als Hostel mit Mehrbettzimmern fungiert.

Die Feuerwehr in dem Hotel im Einsatz

Die Feuerwehr in dem Hotel im Einsatz.

Quelle: dpa

Möbel brannten den Angaben zufolge. Die Ursache war zunächst unklar. Weil es stark qualmte, brachten sich rund 200 Anwesende in Sicherheit. Beschädigt wurden allerdings nur das Brandzimmer, der Flur sowie einige Fenster. Die Feuerwehr rückte mit rund 60 Einsatzkräften aus und hatte die Flammen schnell unter Kontrolle.

In dem Zimmer soll der Bewohner zusammen mit anderen vor dem Brand getrunken haben, wie die Polizeisprecherin sagte. Er werde vermisst, vermutlich handle es sich bei dem Toten um ihn. Die Leiche habe sich aber zunächst nicht eindeutig identifizieren lassen.

Das Hotel hatte in der Vergangenheit für Schlagzeilen gesorgt, weil es als Flüchtlingsunterkunft genutzt wurde und die Zustände Berichten zufolge miserabel waren. Es hatte dort auch Probleme mit der Brandmeldeanlage gegeben, wie aus einer Antwort der Sozialverwaltung vom vergangenen November auf eine parlamentarische Anfrage der Linken hervorgeht. Diese waren demnach aber behoben worden.

Die Senatsverwaltung bringt dort nach Angaben eines Sprechers momentan keine Flüchtlinge unter. Medienberichten zufolge leben in dem Hotel viele Wanderarbeiter.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
Darum studieren diese klugen Köpfe in Potsdam

4535 neue Studenten nehmen zum Wintersemester 2017/18 an der Universität Potsdam ihr Studium auf. Die MAZ hat 25 Erstsemester gefragt, warum sie sich für Brandenburgs Landeshauptstadt entschieden haben. Die Antworten reichen von "unglaublich" bis "typisch".

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?