Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Einbrecher in Berlin-Zehlendorf gefilmt

Fahndung der Berliner Polizei Einbrecher in Berlin-Zehlendorf gefilmt

Zwei junge Männer sind bei einem Einbruch in eine Wohnung in Berlin-Zehlendorf gefilmt worden. Die Polizei veröffentlicht nun die Fotos von den Einbrechern und erhofft sich Hinweise aus der Bevölkerung auf die Identität der Männer.

Voriger Artikel
Feuer im Asylheim: 800 Menschen betroffen
Nächster Artikel
Mit Schlagstock gegen Tram-Kontrolleur

Wer kennt diese Männer?

Quelle: Polizei Berlin

Berlin. Mit der Veröffentlichung von Bildern zweier Tatverdächtiger hofft die Polizei Berlin, einen Wohnungseinbruch in Zehlendorf aufklären zu können.

Die beiden jungen Männer sollen sich am Samstag, 5. Dezember 2015, gegen 20.45 Uhr gewaltsam Zutritt zu einer im Parterre gelegenen Wohnung in der Prinz-Handjery-Straße verschafft haben. Die Einbrecher entwendeten unter anderem mehrere hochwertige elektronische Geräte.

Die Männer wurden bei der Tat von einer Überwachungskamera gefilmt.

Die Ermittler fragen:

- Wer kann Angaben zur Identität der abgebildeten Personen oder deren Aufenthaltsort machen?

- Wer hat den Einbruch bemerkt und sich bisher nicht als Zeuge gemeldet?

- Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in der Eiswaldtstraße 18 in Berlin-Lankwitz unter der Rufnummer (030) 4664 - 47 21 14 entgegen.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7d5bda00-b7a2-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Meister des bösen Wortes

Die Satire erlebt aktuell einen Siegeszug. Intelligente Satire knöpft sich neben „denen da oben“ auch den kleinen Mann vor und die Ressentiments der Masse. Viele Menschen wenden sich in der „neuen Welt“ den Satirikern zu – und die haben mehr Einfluss denn je. Das sind die Meister des bösen Wortes.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?