Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Einbrecher scheitern zweimal

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 28. Oktober Einbrecher scheitern zweimal

Gleich zweimal versuchten Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch, in Gebäude in Märkisch Buchholz einzubrechen. Sie scheiterten sowohl an der Tür eines Mehrfamilienhauses als auch an der Eingangstür eines Supermarktes. Beide Vorfälle ereigneten sich im Bereich der Straße Am Markt.

Voriger Artikel
Exhibitionist belästigt Kinder
Nächster Artikel
Mit geklautem Handy im Gericht erwischt



Quelle: dpa

Märkisch Buchholz: Einbrecher unterwegs.  

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch zwei Einbruchversuche Am Markt in Märkisch Buchholz unternommen. Zeugen hatten zunächst um kurz nach 3 Uhr junge Männer beobachtet, die in ein Mehrfamilienhaus einbrechen wollten. Die alarmierten Polizisten suchten nach den mutmaßlichen Tätern, fanden sie jedoch nicht. Die Schäden an der Hauseingangstür belaufen sich auf mehrere hundert Euro. Zudem bemerkten Mitarbeiter eines Verbrauchermarktes in unmittelbarer Nähe am Morgen einen weiteren Einbruchsversuch. Die Täter hatten versucht, durch die Hintertür in die Geschäftsräume zu gelangen und dabei einen Schaden von 500 Euro verursacht.

+++

Zeuthen: Citroën und Nissan kollidieren

Ein Citroën und ein Nissan stießen am Dienstag gegen 16.15 Uhr auf der Dorfstraße in Zeuthen zusammen. Die Insassen beider Fahrzeuge blieben unverletzt. Der Schaden beläuft sich auf 2000 Euro.

+++

Königs Wusterhausen: Audi gestohlen

Unbekannte haben im Laufe des Dienstags einen grauen Audi A4 Avant aus der 2010er Baureihe gestohlen, der auf dem Parkplatz vor dem Königs Wusterhausener Bahnhof abgestellt war. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

+++

Schönefeld: Von der Fahrbahn abgekommen

Eine Audi-Fahrerin kam am Dienstagabend auf der A10 am Schönefelder Kreuz mit ihrem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallt gegen ein Verkehrsschild. Die Ursache für den Unfall, der sich in Fahrtrichtung Potsdam ereignete, war vermutlich Unachtsamkeit. Die Frau blieb unverletzt, an ihrem Auto entstand ein Schaden von 5000 Euro.

+++

Königs Wusterhausen: Unfall beim Spurwechsel

Beim Wechsel auf die rechte Fahrbahn rammte ein Toyota-Fahrer am Mittwoch gegen 10 Uhr auf der B179 zwischen Königspark und der Autobahnauffahrt Königs Wusterhausen mit seinem Wagen einen Mercedes. Verletzt wurde niemand, es entstand aber ein Schaden von 5000 Euro.

+++

Schönefeld: Bus kollidiert mit Pkw

Nach einem Fahrspurwechsel eines polnischen Reisebusses kam es am Dienstagabend gegen 19.45 Uhr auf der Hans-Grade-Allee in Schönefeld zu einem Unfall. Der Bus stieß mit einem Audi zusammen. Es entstand ein Schaden von 5000 Euro. Verletzte gab es nicht.

+++

Schönefeld: Frau verletzt

Ein Bus stieß am Dienstag gegen 12.45 Uhr auf der Straße Am Flughafen in Schönefeld mit einer Fußgängerin zusammen. Mit Schrittgeschwindigkeit befuhr der Bus die Einfahrt zum Terminal, als es infolge von Unaufmerksamkeit zum Zusammenstoß mit der Frau kam, die sich dabei leicht an der Hand verletzte. Sie wurde ambulant von Rettungskräften behandelt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7d5bda00-b7a2-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Meister des bösen Wortes

Die Satire erlebt aktuell einen Siegeszug. Intelligente Satire knöpft sich neben „denen da oben“ auch den kleinen Mann vor und die Ressentiments der Masse. Viele Menschen wenden sich in der „neuen Welt“ den Satirikern zu – und die haben mehr Einfluss denn je. Das sind die Meister des bösen Wortes.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?