Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Einbrecher stehlen Safe, Schmuck und Münzen

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 22. November Einbrecher stehlen Safe, Schmuck und Münzen

Einbrecher haben am Freitagnachmittag in einem Einfamilienhaus in Wildau im Landkreis Dahme-Spreewald einen erheblichen Schaden verursacht. Sie stahlen einen Safe, eine Gold- und Silbermünzensammlung sowie Schmuck. Den Hauseigentümern entstand dadurch ein Schaden von 20 000 Euro.

Voriger Artikel
Zwei Verletzte nach Unfall in Wittstock
Nächster Artikel
Brandstiftung: Feuer in Neuruppiner Wohnhaus



Quelle: dpa

Wildau: Einbrecher verursachen Schaden von 20 000 Euro.  

Unbekannte brachen am Freitagnachmittag in ein Einfamilienhaus in der Hochwaldstraße in Wildau ein und verursachten einen Schaden von 20 000 Euro. Nach ersten Ermittlungen gelangten die Täter über ein Fenster zum Badezimmer, das sich in etwa drei Meter höhe befindet, ins Innere des Hauses. Dort durchwühlten sie sämtliche Räume und stahlen einen Safe, der in einem Schrank aufbewahrt wurde. Auch eine Gold- und Silbermünzensammlung sowie Schmuck wurden gestohlen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

+++

Königs Wusterhausen: Auto gestohlen

Zwischen Freitagabend und Samstagnachmittag haben Unbekannte einen Volvo XC90 aus der Schenkendorfer Flur in Königs Wusterhausen gestohlen. Der Wagen mit dem amtlichen Kennzeichen LDS-V 855 war dort auf einem öffentlich zugänglichen Parkplatz abgestellt. Durch den Diebstahl entstand ein Schaden von 12 000 Euro.

+++

Königs Wusterhausen: Alkoholisierte Autofahrer

Polizisten haben von Samstagabend bis Sonntagfrüh gleich drei alkoholisierte Autofahrer in Königs Wusterhausen erwischt. Zunächst kontrollierten die Beamten gegen 21 Uhr einen 54-jährigen BMW-Fahrer in Zeesen, der sich auf 1 Promille pustete. Gegen 1.30 Uhr ergab ein Alkoholtest bei einem 48 Jahre alten Mitsubishi-Fahrer einen Wert von 1,8 Promille. Am Sonntagmorgen gegen 4.30 Uhr schließlich erwischten die Ordnungshüter eine 25 Jahre alte Hyundai-Fahrerin, die in Wernsdorf mit 0,6 Promille unterwegs war. Allen wurde die Weiterfahrt untersagt.

+++

Zützen: Betrunkener Mann verursacht Unfall

Ein 46-jähriger Autofahrer landete am Samstagabend mit seinem Wagen in einem Straßengraben an der B96 zwischen Golßen und Zützen. Der Suzuki-Fahrer hatte offenbar die Abfahrt nach Kasel-Golzig nehmen wollen, bog jedoch zu früh ab. Im Zuge der Unfallaufnahme ergab ein Atemalkoholtest bei dem Mann einen Wert von 2,38 Promille. Eine Blutprobe wurde angeordnet und entnommen, seinen Führerschein musste der Mann abgeben.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?