Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Einbruch am helllichten Tage

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 1. Dezember Einbruch am helllichten Tage

Schock für eine Ludwigsfelderin am Mittwochabend: Als sie nach Hause kam, musste sie feststellen, dass in ihr Haus im Laufe des Tages eingebrochen worden war. Offenbar drangen die Täter über ein Fenster ein, dass sie aufgehebelt hatten. Was genau gestohlen wurde, steht noch nicht fest. Die Polizei sicherte Spuren.

Voriger Artikel
Holzkreuz der Gedenkstätte beschädigt
Nächster Artikel
Mutter ruft wegen randalierendem Sohn Polizei



Quelle: dpa

Ludwigsfelde: Einbruch am helllichten Tage.  

Im Laufe des Mittwochs wurde in ein Einfamilienhaus in Ludwigsfelde eingebrochen. Die Bewohnerin erstattete gegen 18.45 Uhr Anzeige bei der Polizei. Die Täter hatten offenbar ein Fenster ihres Hauses aufgehebelt und dann die Wohnung betreten. Die Frau konnte nicht angeben, ob etwas entwendet wurde. Die Schadensauflistung wird nachgereicht. Die Polizei sicherte Spuren und nahm eine Anzeige auf.

+++

Mahlow: Radfahrer bei Unfall verletzt

Ein VW Golf hat am Mittwoch gegen 18 Uhr einen Radfahrer in Mahlow erwischt. Die 18-jährige Autofahrerin wollte gerade auf dem Parkplatz von Kaufland nach links abbiegen, als der 39 Jahre alte Radfahrer dort entlang kam. Bei dem Zusammenstoß stürzte der Radler und verletzte sich so schwer, dass er zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurde.

+++

Jüterbog: Kennzeichen gestohlen

Am Donnerstag gegen 7 Uhr meldete ein Kfz-Halter den Diebstahl der beiden Kennzeichentafeln von seinem Auto. Das Fahrzeug war in der Jüterboger Schulstraße geparkt. Der Schaden wird mit 100 Euro beziffert. Die Polizei nahm eine Anzeige auf.

+++

Sieb: Elektronik aus Traktor gestohlen

Zwischen Dienstag, 15.30 Uhr, und Donnerstag, 6.45 Uhr, wurde ein Traktor im Dahmer Ortsteil Sieb aufgebrochen. Das meldete ein Mitarbeiter am Morgen. Die bislang unbekannten Diebe stahlen diverse Elektronik und Werkzeug. Der Schaden wird mit mehreren Tausend Euro beziffert. Die Polizei sicherte Spuren und nahm eine Anzeige auf.

+++

Groß Machnow: Auto nach Kollision abschleppreif

Ein Auto aus Berlin ist am Donnerstag gegen 6 Uhr in der Mittenwalder Straße in Groß Machnow auf ein Fahrzeug aus dem TF-Kreis aufgefahren. Der Unfallverursacher war offenbar einen Moment lang nicht aufmerksam gewesen. Der Schaden beläuft sich auf 9000 Euro. Das Auto aus Teltow-Fläming musste abgeschleppt werden.

+++

Ludwigsfelde: Kettensäge und Werkzeug entwendet

Ein Mitarbeiter einer Ludwigsfelder Baufirma teilte der Polizei am Donnerstag gegen 6.30 Uhr einen Diebstahl mit. Unbekannte Täter hatten in der Zeit vom Dienstagnachmittag bis zur Anrufzeit die Baustelle heimgesucht, auf der die Firma gerade tätig ist. Sie entwendeten eine Kettensäge und diverses Kleinwerkzeug. Der genaue Schaden wird nachgereicht.

+++

Hennickendorf: Unfall beim Parken

Auf dem Parkplatz des Phillips-Marktes in Hennickendorf kam es am Donnerstag gegen 11 Uhr zu einem Unfall. Aufgrund von Unaufmerksamkeit stießen die Fahrer zweier Pkw aus dem Landkreis Teltow-Fläming mit ihren Autos zusammen. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit. Der Schaden wird auf 1500 Euro geschätzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?