Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 0 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Einbruch in Arztpraxis

Prignitz: Polizeibericht vom 12. Februar Einbruch in Arztpraxis

Unbekannte Diebe drangen in der Nacht zum Donnerstag gewaltsam in eine Arztpraxis im Meyenburger Tor in Pritzwalk ein. Die Täter stahlen Bargeld und richteten einen Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro an.

Voriger Artikel
34-Jähriger überschlägt sich mit Auto
Nächster Artikel
Betrunkene Autofahrerin


Quelle: dpa

Glöwen: 16-Jähriger geschlagen.  

Die Mutter eines 16-jährigen Jungen suchte Donnerstagvormittag die Polizeiinspektion Perleberg auf und berichtete, dass ihr Sohn gegen 7 Uhr vor einer Schule in Glöwen an der dortigen Bushaltestelle von bisher Unbekannten geschlagen wurde. Der 16-Jährige sackte daraufhin zusammen und wurde durch später eintreffende Mitschüler in die Schule begleitet. Warum es dazu kam, ist bisher noch unklar. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen und bittet Zeugen, sich in der Polizeiinspektion Prignitz zu melden:  03876/71 50.

Rambow: Ersteigerten Schlepper nicht bekommen

Ein Mann aus Rambow ist bei einer Internetauktion offenbar Betrügern aufgesessen. Der 49-Jährige hatte bereits im September 2015 einen Schlepper der Marke John Deere in einem Internetauktionshaus ersteigert. Trotz der geleisteten Zahlung in Höhe von 8000 Euro erhielt er die Ware bis heute nicht. Der Geschädigte versuchte den Kauf rückgängig zu machen, doch alle Versuche blieben erfolglos.

Meyenburg: Schmierer verursachen Schaden von 3000 Euro

Die Schmierer, die in der Nacht zu Donnerstag in Meyenburg ein Triebfahrzeug auf dem Bahnhofsgelände im Birkenweg mit schwarzer, weißer und gelber Farbe bekritzelt haben, verursachten einen Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Die Kripo ermittelt.

Pritzwalk: Diebe steigen in Kita ein

In eine Kita in der Straße Zur Hainholzmühle in Pritzwalk drangen in der Nacht zum Donnerstag unbekannte Täter ein. Sie hatten zwei Fenster aufgehebelt. Ob etwas gestohlen wurde, konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Kriminaltechniker sicherten am Tatort Spuren, die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen.

 

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
b8c8f12a-2d65-11e7-b203-d7224497f556
Die Hohen Neuendorfer Stadtfeuerwehr in Aktion

Ziel der Übung war es laut Einsatzkonzept, dass all drei Löschzüge zusammenarbeiten, um Menschenleben zu retten, die Wasserversorgung sicherstellen, den Brand bekämpfen und die örtlichen Gegebenheiten kennenlernen. Darüber hinaus sollte das Einbinden der neuen Drehleiter in das Einsatzgeschehen trainiert werden. Dabei ging es insbesondere um „die Gliederung des Raumes“ an und direkt vor der Einsatzstelle. Das ebenfalls neu angeschaffte Löschfahrzeug LF 20 sollte ebenfalls mit seinen technischen Möglichkeiten durch die Einsatzkräfte aktiv genutzt werden.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?